Montag, 21. April 2014

09. Juli 2013 19:03 Uhr

Fußball

Breno darf auf Freigang hoffen - Rummenigge bietet Job an

Kommt der brasilianische Fußball-Profi Breno wieder frei? Nach seiner Verurteilung zu mehr als drei Jahren Haft wegen Brandstiftung, kann er auf einen Job beim FCB hoffen.

i
Breno bekommt weiter Unterstützung durch den FC Bayern München.

Der brasilianische Fußball-Profi Breno kann ein Jahr nach seiner Breno-Verurteilung rechtskräftig - BGH verwirft Revision auf einen offenen Vollzug hoffen. Nach seiner Führung in der Justizvollzugsanstalt dürfe man hoffnungsvoll sein, dass Breno Freigänger werden könne, sagte Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. Dazu müsse der frühere Bayern-Profi unter anderem einen Kriegt Breno einen Job beim FC Bayern?, "den wir ihm natürlich anbieten würden".

Breno bald wieder auf freiem Fuß? Rummenigge will ihn beim FCB

Der 23-jährige Breno war im Juli 2012 wegen Über drei Jahre Gefängnis - Vergleich mit Kaspar Hauser zu drei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden. Im September 2011 hatte er in der von ihm angemieteten Villa in Grünwald ein Feuer gelegt. Es entstand ein Millionenschaden.

ANZEIGE

"Wir sind daran interessiert, dass der Junge nach all den Problemen, die er hatte, irgendwann wieder ins normale Leben kommt und seinen Job wieder ausüben kann", sagte Rummenigge am Dienstag in Riva del Garda. Volkshelfer und Machtfigur - Bayern-Patron Hoeneß hatte nach Angaben des Vorstandschefs Kontakt mit dem Direktor der Justizvollzugsanstalt aufgenommen und sich für Breno stark gemacht.  dpa

Artikel kommentieren


Wer wird deutscher Meister?
Wer wird deutscher Meister?

Dossier Uli Hoeneß


Neu im Forum „Sport“