Freitag, 1. August 2014

01. Februar 2013 10:10 Uhr

Fußball

FC Bayern bleibt wirtschaftlich auf Erfolgskurs

Die aktuelle Fußball-Saison wird für den FC Bayern München wirtschaftlich auf jeden Fall eine Erfolgsgeschichte.

i
Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge verkündete erfreuliche Neuigkeiten. Foto: Marc Müller dpa

Der Bundesliga-Spitzenreiter sei bereits «zum 1. Januar 2013 profitabel für das laufende Geschäftsjahr», bestätigte Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung». Der Vorstandsvorsitzende zeigte sich «optimistisch», dass der Rekordumsatz von 373 Millionen Euro aus der Vorsaison im Geschäftsjahr 2012/13 überboten werde.

Die Höhe des Gewinns dürfte sich auch danach richten, wie weit die Bayern in dieser Saison noch in der Champions League und im DFB-Pokal vorstoßen werden. Auch mögliche Titelprämien an die Profis könnten das Ergebnis beeinflussen. Insbesondere im Bereich Merchandising kann der deutsche Rekordmeister weiterhin zulegen. Schon zur Halbzeit der laufenden Saison seien mit 57,8 Millionen Euro die Einnahmen aus der Vorsaison (57,4 Mio) überboten worden, berichtete die «FAZ». «In diesem Jahr laufen die Geschäfte noch besser», erklärte Rummenigge. (dpa)

i

Artikel kommentieren

Das ist der FC Bayern

Der FC Bayern ist de erfolgreichste Fußballverein Deutschlands. Am 27. Februar wurde der Verein gegründet. Er geht aus der Fußballabteilung des MTV München hervor. Der FC Bayern gewann in seiner Geschichte bislang 24 Mal die deutsche Meisterschaft und 17 Mal den DFB-Pokal. Außerdem waren die Münchner in allen internationalen Wettbewerben erfolgreich. So gewann man fünf Mal die Champions League (ehemals: Pokal der Landesmeister), ein Mal den Pokal der Pokalsieger (1967) und den Uefa-Pokal (1996). In den Jahren 1976 und 2001 gewannen die Münchner den Weltpokal, 2013 die Fifa-Klub-Weltmeisterschaft.

Für den FC Bayern München spielten unter anderem: Franz Beckenbauer, Gerd Müller, Sepp Maier, Uli Hoeneß, Paul Breitner, Karl-Heinz Rummenigge, Klaus Augenthaler, Lothar Matthäus, Stefan Effenberg, Oliver Kahn, Mehmet Scholl und Michael Ballack.

Vorstandsvorsitzender des FC Bayern ist Karl-Heinz Rummenigge. Trainer der Mannschaft ist Pep Guardiola. Mit Matthias Sammer ist ein weiterer ehemaliger Spitzenfußballer Sportdirektor der Münchner.


Wer wird deutscher Meister 2014/15?
Wer wird deutscher Meister?

Fußball-Bundesliga: Liste der deutschen Meister

FC Bayern München (24 Meisterschafteten); 1. FC Nürnberg (9); Borussia Dortmund (8); FC Schalke 04 (7); Hamburger SV (6); VfB Stuttgart (5), Borussia Mönchengladbach (5); 1. FC Kaiserslautern (4); Werder Bremen (4);VfB Leipzig;(3); SpVgg Fürth (3); 1. FC Köln (3); Berliner TuFC Viktoria 1889 (2); Hertha BSC (2); Hannover 96 (2); Dresdner SC (2); Berliner TuFC Union 1892; Freiburger FC; FC Phönix Karlsruhe; Karlsruher FV; Holstein Kiel; Fortuna Düsseldorf; Rapid Wien; VfR Mannheim; Rot-Weiss Essen; Eintracht Frankfurt; TSV 1860 München; Eintracht Braunschweig; VfL Wolfsburg (je 1)

Die Torschützenkönige der Bundesliga