Freitag, 24. November 2017

07. November 2017 16:58 Uhr

FC Bayern

Robert Lewandowski spendet an krebskrankes Kind - das es nicht gibt

Ein Betrüger hat offenbar die Spendenbereitschaft von Robert Lewandowski ausgenutzt: Der 29-Jährige spendete über 20.000 Euro - und wurde wie viele andere hinters Licht geführt.

i

Robert Lewandowski wurde in Polen Opfer eines Betrügers.
Foto: Hendrik Schmidt, dpa (Archiv)

Robert Lewandowski ist Opfer eines Betrügers geworden. Wie polnische Medien übereinstimmend berichten, hat der Stürmerstar des FC Bayern sich an einer groß angelegten Spendenaktion in seiner Heimat beteiligt und 100.000 Zloty, umgerechnet rund 23.000 Euro, an ein vermeintlich krebskrankes Kind gespendet.

Der Hintergrund: Ein 23-Jähriger machte über soziale Medien eine Spendenaktion öffentlich, mit der er Geld für die Behandlung seines vermeintlich krebskranken zwei Jahre alten Sohnes sammeln wollte.

ANZEIGE

Dieser leide angeblich an Augenkrebs und müsse in den USA operiert werden. Die Kosten dafür: 1,5 Millionen Zloty, also etwa 350.000 Euro. Um das Geld zusammen zu bringen, hätten die Eltern des Kleinen schon Haus und Auto verpfändet haben, sodass noch ein Drittel der Summe ausstehen würde.

Robert Lewandowski sagte als Opfer in dem Fall aus

Neben vielen anderen Geldgebern spendete auch der Bayern-Spieler an die in dem Posting hinterlegte Spendenadresse. Mitte dieses Jahres folgte die böse Überraschung an alle, die sich um den kleinen Jungen gesorgt hatten: Der Initiator der Aktion gab mittlerweile zu, dass alles eine Lüge war. Das durch die Spenden eingenommene Geld wolle er zurückgeben - ob Lewandowski sein Geld schon zurück bekommen hat, ist nicht bekannt.

Mittlerweile kümmert sich die Staatsanwaltschaft in Breslau um den Fall. Laut der polnischen Zeitung WP SportoweFakty wurde Lewandowski am Dienstag als Opfer in dem Fall verhört. Ein Urteil in dem Prozess ist noch nicht gefallen. AZ

Alle Informationen zum FC Bayern lesen Sie in unserem ständig aktualisierten News-Blog zum deutschen Rekordmeister.

Lesen Sie auch:

FC Bayern: Franck Ribéry ist zurück im Training

Mit Jupp Heynckes marschiert der FC Bayern wieder vorneweg

Mats Hummels hilft Bayern-Fan bei Heiratsantrag

Javi Martínez wird zur Symbolfigur des wiedererstarkten FC Bayern 

i

Das ist der FC Bayern

Der FC Bayern ist der erfolgreichste Fußballverein Deutschlands. Am 27. Februar 1900 wurde der Verein gegründet. Er geht aus der Fußballabteilung des MTV München hervor. Der FC Bayern gewann in seiner Geschichte bislang 26 Mal die deutsche Meisterschaft und 18 Mal den DFB-Pokal. Außerdem waren die Münchner in allen internationalen Wettbewerben erfolgreich. So gewann man fünf Mal die Champions League (ehemals: Pokal der Landesmeister), ein Mal den Pokal der Pokalsieger (1967) und den Uefa-Pokal (1996). In den Jahren 1976 und 2001 gewannen die Münchner den Weltpokal, 2013 die Fifa-Klub-Weltmeisterschaft.

Für den FC Bayern München spielten unter anderem: Franz Beckenbauer, Gerd Müller, Sepp Maier, Uli Hoeneß, Paul Breitner, Karl-Heinz Rummenigge, Klaus Augenthaler, Lothar Matthäus, Stefan Effenberg, Oliver Kahn, Mehmet Scholl und Michael Ballack.

Vorstandsvorsitzender des FC Bayern ist Karl-Heinz Rummenigge. Trainer der Mannschaft ist seit Juli 2016 Carlo Ancelotti.


Der Spielplan des FC Bayern 2016/17

Wer wird deutscher Meister 2017/18?
Wer wird deutscher Meister?

Die Rückennummern der Bayern-Stars

Die Torschützenkönige der Bundesliga