Sonntag, 30. April 2017

24. April 2017 20:24 Uhr

Sieg dank Eigentor

Greuther Fürth schlägt Dresden: Ende der Harmlosserie

Die SpVgg Greuther Fürth hat Dynamo Dresden in der 2.

i

Die Fürther Veton Berisha (l-r), Niko Gießelmann und Patrick Sontheimer jubeln über den Treffer zum 1:0 durch ein Eigentor der Dresdener.
Foto: Daniel Karmann (dpa)

Fußball-Bundesliga mit Glück bezwungen und ist bis auf drei Punkte an den Tabellenfünften aus Sachsen herangerückt.

Dank eines kuriosen Eigentors des Dresdners Aias Aosman (74. Minute) feierten die Franken am Freitag ein 1:0 (0:0) und beendeten dank der Schützenhilfe eine Harmlos-Serie von drei Spielen ohne eigenen Treffer. Aosman hatte eine Flanke an die Strafraumgrenze mit dem rechten Oberschenkel in das eigene Tor gewuchtet. Dresden vergab die wohl letzte Chance, doch noch in das Aufstiegsrennen eingreifen zu können. Der Rückstand auf Platz drei beträgt bei vier ausstehenden Partien acht Punkte.

ANZEIGE

Tabelle 2. Bundesliga

Spielplan Fürth

Kader Fürth

i



Wo landet der FC Augsburg am Saisonende?
Wo landet der FC Augsburg am Saisonende?