Sonntag, 17. Dezember 2017

11. Dezember 2017 16:38 Uhr

Aubameyang soll beim BVB Vertrag bis 2018 erhalten

Borussia Dortmund ist auf der langen Suche nach einer Verstärkung für den Offensivbereich fündig geworden.

i

Pierre-Emerick Aubameyang soll den BVB-Sturm verstärken.
Foto: Etienne Laurent (dpa)

Nur noch Details trennen den Bundesligisten von einer Einigung mit dem gabunischen Nationalspieler Pierre-Emerick Aubameyang vom französischen Erstligisten AS Saint-Etienne.

«Ich würde die Schlagzeile, dass er im Anflug ist, nicht dementieren. Aber wir vermelden erst Vollzug, wenn alles perfekt ist», sagte Sportdirektor Michael Zorc der Nachrichtenagentur dpa.

ANZEIGE

Dem Vernehmen nach soll der 24 Jahre alte Torjäger einen Vertrag bis 2018 erhalten und rund 13 Millionen Euro kosten. Er wäre nach dem ehemaligen Bremer Sokratis der zweite Neuzugang. Der schnelle Stürmer, der auf mehreren Offensivpositionen einsetzbar ist, erzielte in der vergangenen Saison 19 Treffer für St. Etienne.

Der BVB-Kader, der am Mittwoch als letzter Bundesligist die Vorbereitung für die neue Saison aufnahm und in das erste Trainingslager nach Kirchberg (Österreich) aufbrach, soll weiter verstärkt werden. Geschäftsführer Watzke hatte Investitionen von insgesamt 50 Millionen Euro angekündigt. «Unabhängig von Aubameyang werden wir weitere Spieler verpflichten», sagte Zorc.

i


Die Torschützenkönige der Bundesliga

Sport: Das schreiben die anderen

Die Augsburger Allgemeine ist nicht für externe Beiträge verantwortlich.