Montag, 22. Dezember 2014

03. Februar 2013 18:27 Uhr

Pferdesport

Deutsche dominieren «Baden Classics» in Offenburg

Die deutschen Springreiter haben beim internationalen Turnier «Baden Classics» in Offenburg alle wichtigen Prüfungen für sich entschieden. Zum Abschluss gewann Jan Wernke aus Holdorf am Sonntag den mit 27 000 Euro dotierten Großen Preis.

i
Jan Wernke siegte mit Queen Mary beim Großen Preis in Offenburg. Foto: Szilard Koszticsak dpa

Mit der elfjährigen Holsteiner Stute Queen Mary blieb der 23-Jährige im Stechen in 34,27 Sekunden fehlerfrei. Den zweiten Rang belegte in der Baden Arena der südbadische Nationenpreisreiter Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen) mit Constantin (0/34,52). Dahinter sorgte Andreas Kreuzer (Steinfeld) mit Baquita (0/34,79) aus dem Stall von Bundestrainer Otto Becker für einen deutschen Dreifach-Erfolg.

«Das war mein erster Sieg in einem internationalen Großen Preis. Zweiter war ich schon häufiger», sagte Wernke. Als Siegerpreis erhielt er einen 12 000 Euro teuren Kleinwagen. Als bester Ausländer kam Olympia-Reiter Simon Delestre aus Frankreich mit Napoli du Ry auf den vierten Platz.

ANZEIGE

Am Vormittag hatte sich Mario Stevens aus Molbergen mit seiner elfjährigen Oldenburger Stute Corlanda den Sieg beim «Kleinen Finale» gesichert. Der 30-Jährige setzte sich im Stechen ohne Fehler in 34,69 Sekunden vor Delestre mit Quiness (0/36,64) und Rolf Moormann (Großenkneten) mit Cedrick (0/38,25) durch. David Will aus Pfungstadt hatte bereits am Samstag mit Colorit ein weiteres Weltranglisten-Springen gewonnen. Ohne Fehler siegte er in 33,58 Sekunden vor Katrin Eckermann (Münster) mit Firth of Lorne (0/34,67). Wernke wurde in diesem Springen mit Queen Mary (0/35,03) Dritter. (dpa)

Baden Classics

i

Artikel kommentieren



 

Die Torschützenkönige der Bundesliga

Der Spielplan zum Herunterladen

Die Augsburger Viererkette