Samstag, 2. August 2014

03. Februar 2013 18:54 Uhr

Tischtennis

Düsseldorf gewinnt trotz Boll-Ausrutscher in Bremen

Mitfavorit Borussia Düsseldorf nimmt in der Tischtennis-Champions-League Kurs auf das Halbfinale. Trotz einer unerwarteten Einzel-Niederlage des WM-Dritten Timo Boll drehten die Düsseldorfer im Viertelfinal-Hinspiel einen 0:2-Rückstand bei Werder Bremen und gewannen knapp mit 3:2.

i
Borussia Düsseldorf bezwang Werder Bremen trotz Timo Bolls Einzel-Niederlage. Foto: Angelika Warmuth dpa

Boll verlor wie beim Olympia-Turnier in London gegen den Rumänen Adrian Crisan. Der Rekord-Europameister hatte mit seinem Erfolg gegen den Taiwanesen Chuang-Chih-Yuan aber ebenso Anteil an der erfolgreichen Aufholjagd der Rheinländer wie die Nationalspieler Christian Süß und Patrick Baum. Die anderen beiden Bundesliga-Teams im Wettbewerb kassierten Niederlagen. Die TTF Liebherr Ochsenhausen verloren an eigenen Tischen 1:3 gegen Titelverteidiger Fakel Orenburg. Bereits am Freitag hatte der 1. FC Saarbrücken TT knapp mit 2:3 gegen Chartres ASTT aus Frankreich das Nachsehen. Sämtliche Rückspiele finden am 8. Februar statt. (dpa)

i

Artikel kommentieren



Die Torschützenkönige der Bundesliga

Die Augsburger Viererkette