Samstag, 2. August 2014

03. Februar 2013 20:08 Uhr

Schwimmen

Essener Schwimmer gewinnen Mannschafts-Meisterschaft

Essens Schwimmer haben ihrem Trainer Henning Lambertz das Double zum Abschied geschenkt. Bei seinem letzten Einsatz als Coach der SG Essen gab es bei den Mannschafts-Meisterschaften zwei Siege für den neuen Chef-Bundestrainer.

i
Henning Lambertz kann sich als Meistertrainer aus Essen verabschieden. Foto: Bernd Thissen dpa

In Dortmund holten sich Essens Männer mit 46 733 Punkten den Titel deutlich vor der SG Neukölln Berlin (44 242) und Titelverteidiger SG Frankfurt/Main (44 113). Während es für die Männer der dritte Erfolg seit 1994 war, gab es für die Frauen aus Essen mit 48 425 Zählern den fünften Sieg in Serie. Platz zwei ging an den SV Halle/Saale (47 598) vor der SV Nikar Heidelberg (45 100).

Für die beste Leistung sorgte Marco Koch, der die 200 Meter Brust in 2:10,40 Minuten zurücklegte und damit schneller war als im Sommer beim olympischen Halbfinale. Verbessert im Vergleich zur Vorrunde zeigte sich auch Paul Biedermann (Halle/Saale), der über 50 Meter, 100 Meter, 200 Meter, 400 Meter und 1500 Meter Freistil punktete.

ANZEIGE

Bei den Frauen konnte Britta Steffen als Neuzugang bei Halle/Saale trotz guter Leistungen den Rückstand auf Essen nicht entscheidend verkürzen. Die Kurzbahnweltmeisterin schwamm die 50 Meter, 100 Meter und 200 Meter Freistil sowie 50 Meter und 100 Meter Schmetterling. (dpa)

Ergebnisse

i

Artikel kommentieren



Die Torschützenkönige der Bundesliga

Die Augsburger Viererkette