Mittwoch, 1. Oktober 2014

03. Februar 2013 14:16 Uhr

Ski alpin

Neuschnee verhindert Hangbefahrung bei Ski-WM

Neuschnee hat bei der Ski-WM in Schladming zu einer Absage der für Montag geplanten Hangbefahrung für den Super-G der Damen geführt, teilte der Veranstalter am Sonntag mit.

i

Die Organisatoren brauchen die Zeit, um die Strecken weiter zu präparieren. Am Montag erwarten Meteorologen bis zu 20 Zentimeter Neuschnee.

Für die ersten beiden Renntage ist Besserung in Sicht. Die Niederschläge sollen deutlich weniger werden. Am Wochenende waren in Schladming 500 Helfer auf den Pisten im Einsatz, um den Neuschnee aus der Strecke zu rutschen. Die erste Entscheidung steht am Dienstag mit dem Super-G der Damen an.

ANZEIGE

Wie die österreichische Nachrichtenagentur APA unter Berufung auf die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik berichtete, soll es zur Eröffnungsfeier am Montag teilweise Schneeregen geben. (dpa)

Homepage WM

i

Artikel kommentieren



Der Spielplan zum Herunterladen

Neu im Forum „Sport“
Die Augsburger Viererkette