Freitag, 17. November 2017

Themenwelten   |   Auto & Verkehr

Schon auf den ersten Blick ein Golf – und wie in jeder Generation legt auch das neue Modell einen markanten und selbstbewussten Auftritt hin.

Die Frontpartie fällt durch einen betont athletischen Kühlergrill mit Volkswagen Emblem auf, hinter dem sich der Frontsensor für verschiedene optionale Assistenzsysteme verbirgt.

Seine schwungvolle Silhouette mit der charakteristischen C-Säule versprüht in Kombination mit seinem großzügigen Radstand und den kurzen Überhängen den Elan, der eines Golfs würdig ist. Hinten überzeugen die kraftvoll-eleganten Konturen, der Heckdiffusor und die selbstbewusst wirkenden LED-Rückleuchten.

Das Interieur im neuen Golf lädt dazu ein, direkt Platz zu nehmen und möglichst lange nicht mehr auszusteigen. Das liegt unter anderem an den großzügigen Proportionen, die sowohl den Insassen vorne als auch den Passagieren im Fond eine angenehme Beinfreiheit bieten.

Ergonomische Sitze

Darüber hinaus zeichnet sich der Innenraum durch ausnahmslos hochwertig verarbeitete Materialien und eine ganze Reihe von intelligenten Detaillösungen aus, die optisch wie haptisch überzeugen. Zum Beispiel durch die ergonomischen Sitze, den großen Laderaum und die leicht zum Fahrer geneigte Mittelkonsole, die sich aufgrund ihrer speziellen Ergonomie optimal bedienen lässt, sowie die weiß beleuchteten Schalter.

Ein Trendsetter im wahrsten Sinne des Wortes: In der Ausstattungsvariante Trendline setzt der Golf Standards, an denen sich eine ganze Fahrzeugklasse messen lassen muss. Zur Ausstattung gehören Klimaanlage, Radio „Composition Colour“, elektronische Parkbremse und vieles mehr. Auch die Multifunktionsanzeige „Plus“ ist mit dabei. Um so sparsam und sicher wie möglich zu fahren, sind zuverlässige Informationen nützlich, die aber die Aufmerksamkeit nicht vom Straßenverkehr ablenken sollten. Die Multifunktionsanzeige „Plus“ im direkten Sichtfeld des Fahrers bietet als kompakte Einheit diesen Komfort mit entsprechender Sicherheit. Wichtige Angaben vom momentanen Verbrauch und voraussichtlicher Reichweite bis zur Öltemperatur können auf einen Blick erfasst werden. pm

Weitere Themen

Wie man mit dem Auto gut durch die kalte Jahreszeit kommt

Autopflege im Herbst

Autopflege im Herbst: Abbrausen, aufschäumen, versiegeln Abbrausen, aufschäumen, versiegeln

17 Uhr: Dienstschluss. Müde tritt Michael Huber aus Werkshalle Nummer 15. Es dämmert und ist herbstlich. Langsam läuft er über das nasse Firmengelände, irgendwo hinter ihm fällt...

Bilder (3)

Auto aktuell

Auto aktuell: Ist das Auto winterfit? Ist das Auto winterfit?

So trotzt das Kraftfahrzeug Frost und Eis

Oldtimer-Quiz
ADAC Fahrsicherheitstraining

PKW Intensivtraining.

KFZ-Börse

Aktuelle Baustellen

Umfrage
Welchen KFZ-Typ fahren Sie?

KFZ-Steuer Rechner