Sonntag, 21. Januar 2018

Themenwelten   |   Bauen & Wohnen

Der Bau eines Hauses will gut geplant sein, denn Baufehler lassen sich im Planungsstadium leichter vermeiden, als nach ihrem Entstehen wieder mühsam beseitigen. Die Praxis zeigt, dass die Folgekosten durch Pfusch am Bau zunehmen. Unzureichende Voruntersuchungen, Planungs- und Ausführungsfehler, sowie Verständigungsprobleme führen zu Mängeln am neu errichteten Gebäude.

Ein ideales Hilfsmittel zur Fehlervermeidung am Bau ist das Buch von Uwe Morchutt "Fehlerfrei zum eigenen Haus" (Blottner Verlag, Taunusstein). Es bietet dem Auftraggeber die Möglichkeit, dank seiner Eintragungen den Überblick über den Bauablauf und die betreffenden Gewerke zu behalten. Jeder Bauherr kann somit noch offene Fragen bzw. Leistungen mit seinem Architekt oder Bauleiter besprechen.

Kosten durch Baumängel lassen sich mit diesem Ratgeber vermeiden. Bereiten Sie ihre Baumaßnahme präzise vor und achten Sie auf die vielen Gefahren, die mit einem Hausbau verbunden sind. Dieses nützliche Buch ist mit seinen Informationen und praktischen Checklisten ein dauerhafter Begleiter auf dem Weg zum fehlerfreien Haus. pm

Weitere Themen

Kachelofentage

Kachelofentage: Kachelöfen aus Keramik im Trend Kachelöfen aus Keramik im Trend

Sinnlich-sinnvolles Wärme-Design

Garten im Herbst

Garten im Herbst: Leiser und handlicher Leiser und handlicher

Hobbygärtner müssen sich entscheiden: Mähen und schneiden sie mit Kabel oder mit Akku? Letztere werden immer beliebter und das Angebot immer größer.


Immo-Börse

Energieausweis

Immobilienrechner der Sparkasse

Bist du bereit für die erste eigene Wohnung?
Baufinanzierung

Quiz - Testen Sie Ihr Architekturwissen