Donnerstag, 25. Mai 2017

Themenwelten   |   Gesundheit

Abgespannt, müde und gebrechlich im Alter war gestern. Heute ist die Generation der über 60-Jährigen überwiegend selbstbewusst, aktiv und lebensfroh. Damit das auch so bleibt, ist gerade bei Senioren eine angepasste und vollwertige Ernährung das A und O.

Von Stefan Großmann

Lebensmittel mit einer hohen Nährstoffdichte, das heißt einem geringen Kalorien- und hohen Nährstoffgehalt, sind ideal. Gemüse, Obst, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte wie Linsen oder Bohnen sowie Nüsse und Trockenfrüchte gehören in diese Kategorie.

Bei den Kalziumlieferanten Milch und Milchprodukten wie Joghurt, Quark, Sahne und Käse sind fettarme Varianten zu bevorzugen. Das Gleiche gilt für Fleisch und Fleischerzeugnisse. In Maßen konsumiert, stärken hochwertige Pflanzenöle wie Raps-, Oliven-, Walnuss- oder Sojaöl das Herz-Kreislauf-System. Selbst wer den Einkauf nicht mehr selbst tätigen kann, muss nicht auf gesunde Kost verzichten. Regionale Lieferdienste versenden frische Produkte direkt an den Kunden. Entscheidet man sich zudem für saisonale Waren aus der Umgebung, unterstützt man nicht nur die lokalen Landwirte und Unternehmen, sondern tut auch noch etwas für die Umwelt.

Beweglich und fidel

Neben einer ausgewogenen Ernährung ist Bewegung unverzichtbar, um im Alter fit zu bleiben. Leichte Spaziergänge, Fahrradfahren, Schwimmen, Gymnastik oder Yoga verringern das Risiko für Bluthochdruck, erhöhte Blutfettwerte und Stoffwechselkrankheiten. Wer Sport macht verbraucht mehr Energie, was Übergewicht vorbeugt.

Eine echte Alternative für Senioren, die mobil und beweglich bleiben wollen ohne sich komplett zu verausgaben, sind E-Bikes. Mit ihren eingebauten Hilfsmotoren unterstützen sie die Tretbewegung und erlauben es Steigungen einfacher zu überwinden. Unabhängig davon, für welche Aktivität man sich entscheidet gilt: viel trinken. Mindestens zwei Liter Mineral- oder Leitungswasser pro Tag sollten es sein.

Weitere Themen

Gesundheitsseite - Haut

Gesundheitsseite - Haut: Damit die Haut nicht rot sieht Damit die Haut nicht rot sieht

Bei Couperose auf den richtigen Hitze- und Sonnenschutz achten

Tag der Pflege 12.5.2017

Tag der Pflege 12.5.2017: Nachhaltige Entwicklungsziele erreichen Nachhaltige Entwicklungsziele erreichen

„Sei Du selbst die Veränderung, die Du in der Welt sehen willst“

Ein gesundes neues Jahr

Ein gesundes neues Jahr: Die Notdienste für die Feiertage Die Notdienste für die Feiertage

Gesundheit und Glück wünschen die Ärzte und Apotheker aus der Region

Gesundheit

Das große Lebensmittelquiz
Wie gut kennst du dich mit Tee aus?
Umfrage zu Ernährung
Achten Sie auf Ihre Ernährung?