Donnerstag, 18. Dezember 2014

Themenwelten   |   Gesundheit

Foto: diego cervo - Photos.com

Der Nacken schmerzt, der Kopf pocht - der ganze Körper fühlt sich verspannt an. Viele «PC-Täter» kennen dieses Phänomen. Gezielte Entspannungsübungen ohne großen Aufwand können für mehr Lockerheit sorgen.

Stress macht sich im Körper durch eine erhöhte Muskelspannung bemerkbar. Dagegen helfen können kurze Entspannungsübungen nach dem Prinzip «Entspannen durch Anspannen», sagt Korinna Ruthemann von der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement/BSA-Akademie in Saarbrücken. Denn wer über Stunden in der selben Position verharre, zum Beispiel bei der Arbeit am PC, riskiere Muskelverspannungen, die oft zu starken Kopf- und Rückenschmerzen führen.

Konzentriert anspannen

Ruthemann rät, sich für die Entspannung einen Moment Zeit zu nehmen, in dem man sich auf Arme, Nacken und Schultern konzentriert und die Anspannung dort bewusst wahrnimmt. «Atmen Sie nun tief ein und spannen Sie dabei Arme und Nacken an, indem Sie die Hände zur Faust ballen, die Arme anwinkeln und die Schultern zu den Ohren ziehen», erläutert sie. Diese Spannung sollte einen Moment gehalten und bewusst gespürt werden.

Schritt für Schritt zum Erfolg

«Zählen Sie dann gedanklich langsam von 5 bis 0 nach unten und lösen Sie dabei mit dem Ausatmen Schritt für Schritt die Anspannung auf», erklärt Ruthemann. Die nun sich ausbreitende Entspannung sollte ebenfalls bewusst wahrgenommen werden. Diese Übung wird am besten noch zwei- oder dreimal wiederholt. Verspannungen sollten sich auf diese Weise spürbar lösen. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren:

Immer locker bleiben: Mausarm ade!
So läuft's rund: Sechs Tipps für mehr Elan
Endlich ist es offiziell: Arbeit macht krank macht

Facebook Twitter

Mehr Artikel zum Thema

Weitere Artikel

Gesund im Job

Gesund im Job: Richtig sitzen am Computertisch Richtig sitzen am Computertisch

Der Rücken schmerzt, die Augen sind müde, die Füße taub - die Folgen einer falschen Büroausstattung spüren viele Menschen am ganzen Körper. Von Vivien Leue, tmn.

Gesund im Job

Gesund im Job: Mausarm ade! Mausarm ade!

Oft bekommen ihn Menschen, die viel am Computer arbeiten: den Mausarm. Er wird durch sich ständig wiederholende Bewegungen hervorgerufen. Ergonomisch geformte Mäuse können helfen. Von Miriam Braun, tmn.

Gesund im Job

Gesund im Job: Sechs Tipps für mehr Elan Sechs Tipps für mehr Elan

Fitnessstudio-Abo, Ernährungsberatung oder Gesundheitscoach: Wer im richtigen Unternehmen arbeitet, braucht sich um seine Gesundheit privat bald nicht mehr zu kümmern.

Weitere Themen

Winterwellness für Kurzentschlossene

Winterwellness für Kurzentschlossene: Gut erholt ins neue Jahr Gut erholt ins neue Jahr

Hier noch ein Geschenk besorgen, da noch die Karten schreiben, morgen die Weihnachtsfeier und dann noch die Festtage mit all den Vorbereitungen – die Hektik in der angeblich so...

Gesundheitss. Welttag d. Behinderten

Gesundheitss. Welttag d. Behinderten: Der 3. Dezember ist der „Welttag der Behinderung“ Der 3. Dezember ist der „Welttag der Behinderung“

Seit 1992 machen auf Initiative der UN weltweit Aktionen darauf aufmerksam, dass Menschen mit Behinderung die volle Gleichstellung gebührt

Beauty & Wellness

Beauty & Wellness: Eisvogel - Wellnesshotel des Jahres 2015 Eisvogel - Wellnesshotel des Jahres 2015

Eine Oase der Entspannung zu jeder Jahreszeit ist das Traditions-Hotel "Eisvogel" in Bad Gögging. Gerade jetzt in der kalten Jahreszeit hat es viel zu bieten nach dem Motto raus...

Gesund im Job

Das große Lebensmittelquiz
Gesund in Schwaben

Wie gut kennst du dich mit Tee aus?
Umfrage zu Ernährung
Achten Sie auf Ihre Ernährung?