Samstag, 21. Januar 2017

Themenwelten   |   Leben & Freizeit

Er sitzt im Rollstuhl und ist ständig auf Sauerstoff aus der Flasche angeweisen. Das hält ihn nicht davon ab, ein Orchester zu dirigieren und eine Konzertreihe ins Leben zu rufen. Von Brigitte Fregin

Bekannt sind Benedikt Lika und seine Freunde für das Projekt „Roll and Walk“ – eine sozial-kulturelle Konzertreihe, die 2007 gegründet wurde. „Wir wollen damit Menschen mit Behinderung den Zugang zu kulturellen Veranstaltungen erleichtern und sie so besser in das gesellschaftliche Leben integrieren“, sagt Benedikt Lika, der Dirigent und künstlerischer Leiter des Projekts ist.

Berg kommt zum Propheten

„Nach drei Jahren mussten wir feststellen, dass die Anzahl der Besucher mit offensichtlichem Handicap stagniert, obwohl in Augsburg rund 30000 davon leben“, berichtet er. Bei der Ursachenforschung nahm er Kontakt zu verschiedensten Behinderteneinrichtungen in der Stadt auf. Die Konsequenz: „Wenn der Prophet nicht zum Berg kommt, kommt der Berg zum Propheten“. So gab es kleine Konzerte in den Einrichtungen vor Ort. Seit drei Jahren finden die Konzerte unter anderem im Seniorenzentrum St. Raphael statt.

Motto: „Mozart³“

Im September steht das nächste auf dem Programm. Dann unter dem Motto „Mozart³“ mit Stücken von Vater Leopold, Sohn Wolfgang Amadeus und Enkel Franz Xaver Mozart. Die Musiker im Orchester des „Roll and Walk“-Projekts sind ehemalige Klassenkameraden und Studienkollegen von Benedikt Lika. Einmal im Jahr sammeln sie sich zu einem Projektorchester.

Für die Konzerte von „Roll and Walk“ gilt:

  • Barrierefrei zugängliche Veranstaltungsorte
  • Kostenloser Eintritt für Menschen mit Behinderung
  • Kein „Zwang“ zu Begleitpersonen

www.likaandfriends.de

Weitere Themen

Kommunion & Konfirmation KvO AN 21.01. + EFN 25.01

Kommunion & Konfirmation KvO AN 21.01. + EFN 25.01: Feste des Glaubens Feste des Glaubens

Planungstipps für einen besonderen Tag

Männermode und mehr

Männermode und mehr: Mode: Das Comeback des Rollkragens für den Mann Mode: Das Comeback des Rollkragens für den Mann

Einige finden ihn einfach nur unbequem, anderen verleiht er lässig Seriosität: Der Rollkragen ist zurück. Einst die Uniform von Liberalen und Intellektuellen, zwischendurch verpönt...

Bilder (9)


LebenIn

Zum Trauerratgeber

Unbekanntes Kambodscha
Wie gut ist ihre Allgemeinbildung?
Umfrage
Wie verbingen Sie Ihre Freizeit?

Koch-Quiz
Wie gut kennen Sie Augsburg?