Samstag, 5. September 2015

Im Legoland beginnen Kinderaugen zu leuchten: 55 Millionen verbaute Legosteine, viele Fahrattraktionen sowie Experimentier- und Bauzentren begeistern die großen wie kleinen Besucher Von Bianca Herker

Leise gleitet das Schiff durch die Wellen. Kein Geräusch. Es ist verdächtig still. Gefahr liegt in der Luft! Jeden Moment kann ein gegnerisches Schiff auftauchen und die Mannschaft unter Beschuss nehmen. Jeder Matrose hält gespannt den Atem an, lauscht und wartet. Platsch! – Wie aus dem Nichts erwischt es das Schiff. Ein Treffer steuerbord! Laut johlend wird das Feuer erwidert.

Doch das Feuer besteht lediglich aus Wasser und die wilde Horde Piraten kreuzt nicht etwa in der tropischen Karibik, sondern auf dem See im Legoland Günzburg. Hier „feuern“ Kinder und Eltern im Land der Piraten bei der Bootstour „Käpt’n Nicks Piratenschlacht“ mit Wasserfontänen aufeinander.

Für kleine und große Entdecker

Das Land der Piraten ist eines von acht Themenbereichen – es gibt zum Beispiel das Land der Ritter, Land der Abenteuer, Land der Piraten, Little Asia oder das Miniland, in mit viel Liebe zum Detail berühmte Städte und Landschaften aus ganz Europa aus über 25 Millionen Legosteinen nachgebaut sind. Menschen, Tiere, Autos oder Züge – an alles wurde gedacht, alles bewegt sich.

Insgesamt sind im Legoland Günzburg über 55 Millionen Legosteine verbaut. Hingucker ist unter anderem das größte Legomodell im Park: die Giraffe mit 7,50 Metern. Doch auch die vielen Fahrattraktionen, Shows, Restaurants und die Experimentier- und Bauzentren begeistern seit geraumer Zeit die Besucher.

Das Legoland bietet außerdem ein eigenes Feriendorf an. Es liegt direkt neben dem Legoland an einem See und die Zimmer entführen die Gäste in die Welt der Piraten, Abenteurer, Rennfahrer und Pharaonen.

Zehn Jahre Spaß

Das Legoland in Günzburg feierte im vergangenen Jahr sein zehnjähriges Bestehen. Pünktlich zum runden Geburtstag wurde das Ninjago Miniland eröffnet. Die Besucher können hier eintauchen in die mythische Welt der Ninja und das hektische Treiben in den Straßen der Themenwelt „Little Asia“. Mit einem großen Feuerwerk verabschiedete sich der Park schließlich am 4. November in die Winterpause.

2012 erhielt das Legoland – quasi als Geburtstagsgeschenk – die Auszeichnung „kinderfreundlichster Freizeitpark“ von dem Portal Parkscout.de. Außerdem zeichnete der Verein Freizeitpark-Tester-Team das Legoland in der Kategorie „Beste Mitarbeiter“ mit seinem European Theme-Park Award 2012 aus.

Blick in die Zukunft

Geschäftsführer Hans Aksel Pedersen und sein Team sind stolz auf das Erreichte, blicken jedoch schon auf das nächste Jahr. Auch 2013 werden wieder Besucher aus der ganzen Welt ins schwäbische Günzburg strömen und einen erlebnisreichen Urlaub im Legoland verbringen.

Sie erwartet eine neue, fantasievoll gestaltete Themenwelt: das „Reich der Pharaonen“. Gemäß dem Legoland-Motto „Erlebt das Abenteuer“ können die Besucher 2013 einen 6000 Quadratmeter großen Bereich im ägyptischen Stil auskundschaften. Das Highlight ist die Indoor-Fahrattraktion Temple X-pedition, in der sich die kleinen und großen Abenteurer mit einem Jeep auf eine interaktive Schatzsuche durch den düsteren Tempel begeben.

Im Feriendorf eröffnet in der kommenden Saison außerdem die neue prächtige Ritterburg mit 34 prunkvollen Ritterzimmern und zahlreichen Lego-Modellen. Das Legoland wächst also stetig weiter. Das Abenteuer ist noch lange nicht zu Ende.

Weitere Themen

Urlaub in Europa

Urlaub in Europa: Abtauchen: Schwimmbäder in Paris Abtauchen: Schwimmbäder in Paris

Wer einmal in einem Bad schwimmen will, das schon als Filmkulisse oder Bühne für Modeschauen diente, der ist hier richtig.

Bilder (9)

Städtereisen & Kurztrips

Städtereisen & Kurztrips: Singapurs Sehenswürdigkeiten Singapurs Sehenswürdigkeiten

Am 9. August 1965 wurde Singapur endgültig unabhängig. Den Nationalfeiertag zelebriert der reiche Stadtstaat zum 50. Jubiläum besonders groß. Asien-Reisende kommen aber meist nur...

Bilder (3)

Fernreisen

Fernreisen: Täglich ins Gras beißen: Der Kräutersammler vom Central Park Täglich ins Gras beißen: Der Kräutersammler vom Central Park

Einen riesiger Tropenhut auf dem Kopf, den Spaten lässig am Hosenbund befestigt und beladen mit einem prall gefüllten Expeditionsrucksack - so präsentiert sich «Wildman» Steve...

Bilder (4)


Quiz - Kreuz und Quer
Schönes Europa

Reise-Quiz
Reise-Börse