Dienstag, 27. Juni 2017

Themenwelten   |   Reise & Urlaub

Die Hauptstadt Ungarns steckt voller Möglichkeiten. So ist Budapest eine Stadt, die man auf viele verschiedene Arten entdecken kann. Es gibt zahlreiche Gründe, Budapest – die "Perle der Donau" – zu besuchen. Von Clara Vornholt

Ob Budapest nur Station auf einer Rundreise oder Ziel eines längeren Urlaubs ist, die "Perle der Donau" hält für jeden Anlass etwas bereit. So kann man die Großstadt sowohl auf den Prachtplätzen als auch in den verstecktesten Vierteln erkunden. Sprache und Währung sorgen zu Beginn vielleicht für etwas Verwirrung, wenn man sich jedoch nicht davon abschrecken lässt, kann man ganz in das Geschehen eintauchen und Ungarn von seiner besonderen Seite kennen lernen.

Goldene Romantik: Das Donauufer bei Nacht

Wer in Budapest Urlaub macht, landet früher oder später am Donauufer. Dort ist der Blick auf die Stadt einzigartig. Bei Nacht ist die Stimmung mit den golden angestrahlten Gebäuden und lichterversehenen Brücken noch romantischer. Egal, ob man lieber über die Brücken schlendert, oder eine Schifffahrt bucht, dieses Panorama sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen.

Einzigartige Baukunst: Parlament & Co.

Das Parlament ist ein Wahrzeichen der ungarischen Hauptstadt. Die Außenfassade ist nicht nur gigantisch, sondern versehen mit zahlreichen Giebeln und Türmen – das verleiht dem Gebäude seinen besonderen Charme. Neben diesem imposanten Bauwerk gibt es auch zahlreiche andere, die einen Besuch wert sind, beispielsweise die Synagoge oder die Oper. Wer gerne schwimmt und planscht, sollte eines der berühmten Heilbäder Budapests besuchen: Die Thermen sind uralt und architektonisch reizvoll.

Mehr als nur ein Park: Die Margaretheninsel

Die Margaretheninsel liegt mitten in der Donau. Es gibt einige Gründe, hier einen Halt einzulegen. So findet man hier unter anderem: ein Schwimmbad, einen Musikbrunnen, weitläufige Wiesen, einen japanischer Garten und Spielplätze für Kinder. Im Sommer wird die gesamte Insel Schauplatz des riesigen Pop-Festivals Sziget. Mit berühmten Musikern, jungen Menschen und aufwendigen Kunst-Objekt-Installationen.

Stadt in der Stadt: Das Burgviertel

Das Burgviertel liegt auf einer Anhöhe direkt an der Donau. Von dort aus hat man eine grandiose Aussicht über die Stadt. Die Bauwerke im Burgviertel sind beeindruckend –Burgpalast, Matthiaskirche und Fischerbastei zählen zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt. Im gigantischen Burgpalast befinden sich für Kunstinteressierte einige wertvolle Museen, wie beispielsweise die Nationalgalerie.

Ein Hauch Natur: Janos Berg und Tropfsteinhöhlen

Wer an heißen Sommertagen der Hitze und dem Getümmel der Stadt entfliehen möchte, sollte unbedingt einen Ausflug auf den Janos Berg machen. Oben ist es ländlich und sehr ruhig. Die Weitläufigkeit bietet sich für Spaziergänge und Wanderungen an. Unbedingt sollte man den Stieg zum Aussichtsturm machen – der höchste Punkt der Stadt. Von dort ist der Blick über die Ebene atemberaubend. In den Höhlen Budapests taucht man in eine Welt ein, in der man die Nähe der Stadt kaum bemerkt. Eine interessante Führung durch die Tropfsteinhöhlen lohnen sich in jedem Fall.

Pulsierendes Leben: Das Jüdisches Viertel

Wer nach Cafés, Secondhandläden und coolen Bars sucht, ist im Jüdischen Viertel goldrichtig. Hier wird gelebt und gefeiert. Es kann sehr aufregend sein, das Nachtleben zu entdecken. Denn es gibt eine ganze Reihe an außergewöhnlichen Läden, die es sich lohnt, zu erkunden. Aber auch tagsüber macht es Spaß, ins Geschehen einzutauchen. Die Vielfalt an Geschäften und Restaurants ist riesig: Ob vegane, glutenfreie oder typisch ungarische Gerichte – hier findet jeder etwas nach seinem Geschmack.

Mehr Artikel zum Thema

Weitere Artikel

tädtereisen & Kurztrips

tädtereisen & Kurztrips: Leuchtende Wolken in Berlin Leuchtende Wolken in Berlin

In diesem Jahr findet die Internationale Gartenschau in Berlin statt. Die IGA 2017 rechnet mit zwei Millionen Besuchern. Ihnen wird moderne und traditionelle Gartenkunst...

tädtereisen & Kurztrips

tädtereisen & Kurztrips: Ein Naturwunder Oberbayerns Ein Naturwunder Oberbayerns

Im Schatten des Chiemsees liegt ein landschaftliches Kleinod. Die Eggstätter-Hemhofer Seenplatte entstand vor langer Zeit. Sie wird kaum beachtet – zu unrecht.

tädtereisen & Kurztrips

tädtereisen & Kurztrips: Über Stock und Stein Über Stock und Stein

Warum man bei einer Wanderung durchs Oderbruch auf Ziegen trifft, erfahren Sie hier: VON INGA DREYER

Bilder (2)

Weitere Themen

Urlaub in Europa

Urlaub in Europa: Wo die Macht mit dir ist: Skellig Michael und die Inseln Irlands Wo die Macht mit dir ist: Skellig Michael und die Inseln Irlands

Sie sind ganz verschieden, diese Inseln im Südwesten Irlands. Sie sind unbewohnt, haben nur sechs oder sogar 600 Einwohner. Eine kann man mit einem kleinen Kahn erreichen, eine...

Fernreisen

Fernreisen: Über eine Million Euro für einen Fischmarkt Über eine Million Euro für einen Fischmarkt

Manchmal verspürt Shibata San einen Anflug von Wehmut, wenn er sich seinen Weg durch das Gewusel des Tsukiji-Marktes bahnt. Nach mehr als 80 Jahren soll der wohl größte Fischmarkt...

Bilder (2)

Familienurlaub

Familienurlaub: Urlaubsparadies und Mondlandschaft Urlaubsparadies und Mondlandschaft

Der Forggensee: Das Chamäleon unter den bayerischen Gewässern. Eine Reise in die Region lohnt sich zu jeder Jahreszeit. Von Sylvia Ehrenreich

tädtereisen & Kurztrips


Quiz - Kreuz und Quer
Unbekanntes Kambodscha
Schönes Europa

Reise-Quiz
Reise-Börse