Freitag, 23. Februar 2018

Themenwelten   |   Reise & Urlaub

Die Familie Heinisch umsorgt ihre Gäste – für die Zukunft haben sie noch viele Ideen

Von Bianca Herker

„Sei hier Gast“ singt der verzauberte Kerzenständer Lumiere im Disney-Klassiker „Die Schöne und das Biest“ und wirbelt umher, um es Belle so gemütlich wie möglich zu machen. Es gibt im Dillinger Schwabennest in Ortsteil Hausen zwar keine verzauberten Gegenständen, aber Magie ist dennoch zu spüren. Die Magie von Gastfreundschaft und Herzlichkeit, von der Sorge um die Gäste und das gekonnte Händchen bei der Einrichtung der heimeligen Wohnungen.

Erfahrene Unternehmer

Doris und Thomas Heinisch vermieten bereits seit 2011 Wohnungen in Hausen – damals noch unter dem Namen „Ferienwohnungen Heinisch“. Im März 2016 haben sie die Werkstatt des ehemals elterlichen Betriebes auf ihrem Anwesen abgerissen und daraus das Dillinger Schwabennest gemacht. 2018 feiert die Familie also einjähriges Jubiläum ihres Apart-Hotels, das heißt sämtliche Zimmer sind möbliert und bestens ausgestattet.

Jeder Raum ist individuell gestaltet

Insgesamt vermieten die Heinischs 14 Apartments – von kuscheligen 1-Raum-Zimmern bis hin zu großzügigen 3-Raum-Apartments – von denen viele geeignet für Rollstuhlfahrer sind. Die Räume sind 22 bis 70 Quadratmeter groß und individuell gestaltet. Mit einer schier unglaublichen Liebe zum Detail hat Doris Heinisch jede Wohnung mit einem eigenen Farb- und Stilkonzept eingerichtet. Gemäß dem Namen „Schwabennest“ gibt es viel Holz und Naturmaterialien. Es soll gemütlich, kuschelig, heimelig sein. Dafür hat Thomas Heinisch als gelernter Schreiner viel selbst gebaut.

Große, komfortable Bäder und Betten

Die Bäder sind extra groß, damit sich die Gäste nicht beengt fühlen. Die Wände zieren Bilder aus der Region – vom Gundelfinger Moos bis hin zum Kesseltal. Komfort-Betten laden zum Kuscheln ein und wer möchte bekommt sogar Frühstück quasi ans Bett.

Frühstück im Bett

Auf Wunsch bestückt Doris Heinisch den Kühlschrank in den Zimmern am Vorabend mit Semmeln, Brot, frischem Obst, Wurst und Käse. Die regionalen Produkte, die die Gäste hier genießen, kommen unter anderem von Landeinkauf in Gundelfingen oder dem Hofladen Röger. Das ist familiäre Ehrensache, denn immerhin führen ihre beiden Schwestern, Roswitha Stöpfel und Anita Röger, jeweils die beiden Betriebe.

 Urlauber können sich im Schwabennest Fahrräder ausleihen oder ihre mitgebrachten Räder in der Fahrrad-Garage abstellen. Hier verstauen Wander-Urlauber auch ihr Equipment und ihre Schuhe.

Auszeichnung mit dem „Guest Review Award 2017“

So ist alles gerichtet, damit sich die Gäste – darunter sind viele Stammgäste, Urlauber aber auch Mitarbeiter von ansässigen Firmen, die länger bleiben – rundum geborgen und wohl fühlen. Ein Zeichen der großen Zufriedenheit ist die Auszeichnung „Guest Review Award 2017“, den Doris Heinisch von booking.com für beispiellose Leidenschaft, Hingabe und harte Arbeit überreicht bekam.

Weitere Themen

Fernreisen

Fernreisen: Sonne satt Sonne satt

Floridas Süden verkürzt den Winter

Städtereisen & Kurztrips

Städtereisen & Kurztrips: Bodden statt Bettenburgen Bodden statt Bettenburgen

Winter auf Poel: Angelfahrten, Schatzsuche und Entschleunigung laden auf Deutschlands siebtgrößte Insel ein. Warum sich der Besuch in Mecklenburg-Vorpommern lohnt.

Urlaub in Europa

Urlaub in Europa: Courchevel: Skifahren und Show im "St. Tropez" der Alpen Courchevel: Skifahren und Show im "St. Tropez" der Alpen

In der Talstation der Verdons-Gondel hängt ein Werbeplakat für Megajachten. Schiffe in den Bergen? In Courchevel passt das zusammen. Der Skiort in den französischen Alpen hat zwar... Von Bernhard Krieger

Bilder (5)


Quiz - Kreuz und Quer
Schönes Europa

Reise-Quiz
Reise-Börse