Mittwoch, 18. Oktober 2017

Themenwelten   |   Reise & Urlaub

Die Gegend um Meran bietet jede Wellness und Wintersportmöglichkeiten für Groß und Klein. Und das wussten schon prominente Gäste zu schätzen.

Urlaubszeit ist Familienzeit. Groß und Klein freuen sich dann auf gemeinsame Tage und spannende Erlebnisse. Doch, damit für jeden etwas dabei ist, empfiehlt es sich, rechtzeitig zu planen und zu buchen. Südtirol ist eine bliebte Gegend, um den Urlaub abwechslungsreich zu gestalten.

Aktiv sein im Winter

Beispielsweise in der Umgebung von Meran, wie etwa in Algund, gibt es zahlreiche Möglichkeiten aktiv zu sein, von gemütlichen Spaziergängen über Winterwandern, Skifahren, Schneeschuhwandern bis hin zu Eislaufen und Rodeln.

Bad- und Thermenkultur mit Tradition

Die traditionsreiche Kurstadt Meran blickt stolz auf eine sehr alte Bäder- und Thermenkultur zurück. Um 1836 wurde bereits die erste Publikation über die klimatischen Vorzüge Merans veröffentlicht und schon bald darauf wurde die Stadt über die Landesgrenzen hinaus als Gesundbrunnen bekannt.

Ein Ziel für Kaiserin Sissi, Dichter und Poeten

Im Jahre 1840 eröffnete die erste Heilanstalt ihre Tore und elegante Villen und Hotels begannen das Stadtbild Merans zu schmücken. Kaiserin Sissi, Rainer Maria Rilke und der lungenkranke Franz Kafka wussten die Vorzüge des milden Klimas und des gesunden Wassers zu schätzen und waren gerne in Meran zu Gast.

Mehr als 150 Jahre später wird diese Erfolgsgeschichte nun fortgesetzt. Im Dezember 2005 hat die avantgardistisch anmutende Therme Meran im Herzen der Stadt ihre Tore geöffnet.

Dem Südtiroler Stararchitekt Matteo Thun ist es gelungen, eine moderne Wellnessoase zu schaffen. Sie bietet 25 Pools, acht Saunen und Dampfbäder, ein modernes Fitnesscenter, ein innovatives Medical Center, ein gemütliches Bistro, einen 50000 Quadratmeter großen Park und ein Thermenhotel. An 365 Tagen im Jahr dreht sich in der Therme Meran alles um Gesundheit und Erholung.

In kurzer Zeit auf der Piste in beliebten Skigebieten 

Ausgehend vom Urlaubszuhause Algund ist man mit der Bergbahn Meran 2000 in nur 20 Minuten auf der Piste und inmitten eines besonderen Winterparadieses mit ganz vielfältigen Aktivmöglichkeiten wie Italiens längster ganzjährig geöffneter Schienenrodelbahn.

Die Fahrt zur Bergstation beziehungsweise zum Startpunkt dauert nur vier Minuten. Einer der vielen Gründe warum dies der ideale Ausgangspunkt für den Winterurlaub ist. Neben dem modernen und beliebten Skigebiet hat man die Qual der Wahl zwischen vier weiteren.

(akz-o/bif)

Weitere Themen

Reise und Urlaub

Reise und Urlaub: Rekord-Seilbahn auf die Zugspitze und mehr Rekord-Seilbahn auf die Zugspitze und mehr

Bescheidenheit ist eine Tugend. Für viele Skigebiete in den Alpen scheint diese Maxime allerdings nicht zu gelten. Dort gilt seit Jahren: Mehr ist mehr. Viele Tourismusregionen und...

Städtereisen & Kurztrips

Städtereisen & Kurztrips: Zerstört war ihm die Stadt am liebsten Zerstört war ihm die Stadt am liebsten

Wenn ausländische Freunde Heinrich Böll in den 1970er-Jahren in seiner Heimatstadt Köln besuchten, dann erwartete sie ein straffes Besichtigungsprogramm. Man kann es als...

Urlaub in Europa

Urlaub in Europa: Hoch hinaus und tief hinab Hoch hinaus und tief hinab

Die Dordogne und die Vézère schlängeln sich durch grüne Täler. Weitläufige Wälder prägen die Landschaft, urige Städtchen schmiegen sich an steile Felswände: Die Szenerien des...


Quiz - Kreuz und Quer
Schönes Europa

Reise-Quiz
Reise-Börse