Freitag, 31. Oktober 2014

Themenwelten   |   Wirtschaft

Foto: Text/Bild: (lra/oH)

ANZEIGE

In seinem 40. Jubiläumsjahr steht der Landkreis als „Prachtkerl“ da – Landrat Roland Weigert hält Rückschau

Die Zahl der Einwohner im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen ist erneut leicht gestiegen. Laut dem Bayerischen Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung lebten zum 30. Juni 2012 insgesamt 92.366 Einwohner in den 18 Gemeinden. Im Vergleich zum 31. Dezember 2011 bedeutet das eine Zunahme von 468 Personen oder 0,51 Prozent. Im Zeitraum eines Jahres von Juni 2011 bis Juni 2012 hat sich die Zahl um 703 Personen (0,77 Prozent) erhöht.

Haushalt

Der Verwaltungshaushalt betrug 2012 62,8 Millionen Euro, der Vermögenshaushalt 12,7 Millionen. Die Nettoneuverschuldung summierte sich auf 3,6 Millionen Euro. Der Verwaltungshaushalt 2013 umfasst rund 64 Millionen Euro, der Vermögenshaushalt, aus dem die Investitionen finanziert werden, 13,8 Millionen. Die Kreisumlage für die Gemeinden beträgt 53,5 Prozent. Die Verbindlichkeiten von aktuell 26 Millionen Euro erhöhen sich auf 30,6 Millionen. Die Nettoneuverschuldung beträgt demnach 4,6 Millionen Euro.

Investitionen

Ein entscheidender Standortfaktor für den Landkreis ist die Bildung. Er bietet unseren Kindern mit einem wohnortnahen und umfassenden Bildungsangebot sehr gute Perspektiven, wie Platz acht im Lernatlas der Bertelsmann Stiftung untermauert. Im Bestreben, diese Position weiter zu verbessern, investiert er nachhaltig in das Bildungswesen.

Energiewende

Die Energiewende ist eine der ganz zentralen Zukunftsaufgaben. Schon lange vor Fukushima hat sich der Landkreis intensiv mit den Themen Klimaschutz, Energiesparen und dem Einsatz regenerativer Energien auseinandergesetzt, wie die Beteiligung am europäischen Projekt „Res Publica“ oder das Engagement im Verein „Energie effizient einsetzen“ unterstreichen. Ein wertvolles Planungsinstrument ist der gerade erschienene Energieatlas.

Wirtschaft

Der Landkreis ist ein Top-Wirtschaftsraum und zeigt sich auch gegen die europäische Schuldenkrise widerstandsfähig. Die Auftragsbücher der Betriebe sind gut gefüllt, während die Arbeitslosenquote historische Tiefstände mit einer Eins vor dem Komma erreicht. Faktisch herrscht in Neuburg-Schrobenhausen Vollbeschäftigung. Diese Robustheit ist auf den guten und gesunden Struktur-Mix zurückzuführen. Die Zugkraft als Standort unterstreichen Großprojekte wie in Neuburg die Errichtung des Audi-Fahrerlebnis- und Kompetenzzentrums oder der Bau des Zementplattenwerks von Knauf USG Systems.

Lebensqualität und Freizeit

Wir leben in Neuburg-Schrobenhausen an einem schönen und erfolgreichen Fleck. Das ist der Verdienst der Menschen, die hier wohnen und arbeiten. Zudem besitzen die Betriebe jede Menge Innovationskraft und bestechen durch Unternehmergeist. Diese Tatkraft hat uns zu einer der wirtschaftlich stärksten und lebenswertesten Regionen in Bayern, Deutschland und sogar Europa gemacht.

Höhepunkt des Jahres

Hinter uns liegt ein Jubiläumsjahr. 40 Jahre nach der Gebietsreform und der Geburtsstunde präsentiert sich der Landkreis als „Prachtkerl“, wie Landkreistagspräsident Dr. Jakob Kreidl beim Festakt im Juli anmerkte. Die Jubiläumsfeierlichkeiten umfassten auch einen Schülerwettbewerb und eine Baumpflanzaktion. In jeder Gemeinde wächst eine Jubiläumslinde, die an den 40. Landkreis-Geburtstag erinnert.

Ausblick

Als Kommunalpolitiker ist es unser Auftrag, die positive Entwicklung konsequent fortzuführen. Das verbindende Leitmotiv zum Jubiläum „zusammengehören – zusammen wachsen“ wirkt auch auf das Handeln in den Kreisgremien. Die Zusammenarbeit war vertrauensvoll und konstruktiv. Gemeinsam konnten wichtige Weichen für eine erfolgreiche Zukunft und ein gemeinsames Wachsen gestellt werden. Der finanzielle Spielraum ist begrenzt, sodass eine sehr dosierte Auswahl der Projekte erfolgt, in die der Landkreis 2013 investieren wird. Der Investitionsplan, wie er im Zuge der Haushaltsberatungen beschlossen wurde, umfasst beispielsweise eine Erweiterung der Raumkapazitäten an der Paul-Winter-Realschule in Neuburg und Sanierungsmaßnahmen an der Turnhalle des Schrobenhausener Gymnasiums.

Facebook Twitter

Weitere Themen

Grabsteine - Holzapfel&Zieglmaier

Grabsteine - Holzapfel&Zieglmaier: Über 180 Jahre Erfahrung als Steinmetzmeister Über 180 Jahre Erfahrung als Steinmetzmeister

Zusammenschluss der Betriebe Holzapfel, Zieglmaier und Günther: mehr Flexibilität und größere eigene Fertigung

Deaktivierung von SSLv3 schützt vor Bedrohung


Finanzrechner

Das große Währungsquiz
Wirtschafts-Quiz
Umfrage
Wie legen Sie Ihr Geld an?

Moneyspecial

Wirtschaftsschaufenster