Mittwoch, 30. Juli 2014

22. Februar 2011 16:24 Uhr

Den Trachtlern die Ehre gegeben

Es war ein Bilderbuchtag, wie ihn am Sonntag viele Tausende Menschen in Thierhaupten erleben durften. Zum Höhepunkt der 41. Festwoche sorgte ein prächtiger Festumzug für Beifall. Über 40 Trachtenvereine, elf Musikkapellen und zehn Motivwagen der Ortsvereine machten dem Heimat- und Trachtenverein "D'Lechtaler Thierhaupten" ihre Aufwartung und gratulierten so zum vorgezogenen 60. Gründungsfest. Von Claus Braun

i
Den Trachtlern die Ehre gegeben
Foto: ALFA

Junge Trachtlerinnen und Trachtler, gestandene Männer in schweren Festgewändern und Frauen in mit viel Liebe und Blumen geschmückten Dirndl. 40 Trachten- und Heimatvereine, vom Patenverein Pöttmes über Enzian Ingolstadt, Hischbergler Beilngries, Hallertauer Siegenburg bis Metzenried, waren beim Umzug mit jungen und älteren Mitgliedern stark vertreten. Vorsitzender Karl Haag und Festleiter Franz-Xaver Rechner lachten mit der Sonne um die Wette.

Die bunten Farbtupfer des Umzugs waren wieder die Motivwagen, die Ortsvereine aus Tausenden Dahlienblüten "gezaubert" hatten. Glanzpunkt war das große Staatswappen des Freistaats Bayern, das am 5. Juni 1950 per Gesetz eingeführt wurde.

ANZEIGE

Eine Nummer kleiner war das Wappen der Marktgemeinde, das die Mitglieder des Kameraden- und Soldatenvereins präsentierten. Die bunte Motivvielfalt setzte die Freiwillige Feuerwehr fort, welche die "Pestkapelle Heilige Säul", die sich an der viel befahrenen Straße von Thierhaupten nach Münster im Original befindet, nachbildete. Thierhaupten beklagte in 230 Jahren rund 700 Pesttote. Einen historischen Bildstock wählte heuer der Obst- und Gartenbauverein als Motiv. Ebenfalls ein kleines Bauwerk zauberte der Musikverein mit der Nachbildung eines Wetterhäuschens. Originell waren die Figuren, welche die Kinder Lukas Gastl und Eva-Maria Kreidl darstellten.

An schwere Feldarbeit früherer Tage erinnerte der "Bauer mit Pflug", der vom Schützenverein "Edelweiß" detailgetreu "gezaubert" wurde. Der alte Pflug aus der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg stammte aus dem Fundus von Johann Hölzl.

Gleich zwei Motivwagen präsentierte der Jubelverein. Unterhalb der Klosteranlage im Gebiet "Brunnenwasser" hat im Mai 2005 die Auer-ochsenfamilie mit "Strada", "Ilisa", "Abilo" und "Nele" eine neue Bleibe gefunden. Anlass genug, einen Ochsen und ein junges Kalb im "Blumenformat" mit auf die Umzugsstrecke zu nehmen.

i

Artikel kommentieren

Ihr Wetter in Augsburg-Stadt
29.07.1430.07.14

                                            Wetter
                                            Gewitter
                                            Wetter
                                            Regenschauer
Gewitter
16 C | 23 C
Wind: W, 9 km/h
Regenschauer
15 C | 22 C
Wind: NW, 16 km/h
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung

Bauen + Wohnen

Worx

Stellenangebote aus Wertingen

Unternehmen aus der Region

Veranstaltungen vom 30.07.2014

Partnersuche