Mittwoch, 18. Oktober 2017

26. März 2017 22:21 Uhr

Wertingen

Haunsheim schießt sich warm

Fußball-Kreisliga Nord: 6:2 im Derby gegen die SSV Höchstädt. Dillingen reicht die Rote Laterne an Gast Flotzheim weiter. Spitzenreiter Wertingen patzt.

i

Haunsheim – Höchstädt 6:2. Bei strahlendem Sonnenschein sahen die Zuschauer ein torreiches Derby der Fußball-Kreisliga Nord. Es dauerte nicht lange, dann schob Heimangreifer Krpic überlegt zur 1:0-Führung ein (10.). Kurz darauf erhöhte Robin Hördegen. Mit einem umstrittenen Foulelfmeter verkürzte Letzing auf 2:1 (33.). Die Günzel-Elf verlor nun kurzzeitig den Rhythmus und musste schließlich, wiederum durch Letzing, den Ausgleich hinnehmen (38.). Zu Beginn der zweiten Hälfte brachte Böhm mit einem direkt verwandelten Freistoß die Haunsheimer zurück ins Spiel. Nun setzte man Höchstädt wieder mehr unter Druck und erhöhte durch Ostertag auf 4:2 (65.). Krpic schraubte innerhalb kurzer Zeit mit einem Doppelpack das Ergebnis auf 6:2 hoch (70., 77.). Jetzt steht das nächste Derby bei der SSV Dillingen an. (WAHL)

TSV Haunsheim: Möhnle; Bösch, Seifried, M. Nieke (61., Günzel), Oberfrank, Ostertag (78., D. Hördegen), Lachermeier, Wahl, Böhm, R. Hördegen (61., Dennis Pietsch), Krpic;

ANZEIGE

SSV Höchstädt: Huber; Veh, Kölle, Letzing, Kitzinger, S. Wanek, Moltschanow, Kasumi, Schnell, Junginger, Krez; Tore: 1:0 (10.) Yves Krpic, 2:0 (16.) Robin Hördegen, 2:1 (33.) Sebastian Letzing (Foulelfmeter), 2:2 (38. Sebastian Letzing, 3:2 (52.) Dennis Böhm, 4:2 (65.) Bernd Ostertag, 5:2 (70.) Yves Krpic, 6:2 (77.) Yves Krpic (Foulelfmeter); Schiedsrichter: Markus Bauer; Zuschauer: 120

Dillingen – Flotzheim 3:2. Die SSV erarbeitete sich einen eminent wichtigen Sieg und reichte die Rote Laterne an die Gäste weiter. Kurz nach Anpfiff ereilte die Mayer-Elf jedoch eine eiskalte Dusche, als SG-Kapitän Jürgen Lechner nach einem Ballverlust aus 20 Metern traf (3.). Flotzheim/Fünfstetten war danach gut im Spiel und störte den Dillinger Spielaufbau frühzeitig. So brachte erst eine Standardsituation den Ausgleich: Oktaj Abazi köpfte eine Freistoßflanke seines Spielertrainers Andreas Mayer ein, wobei der Gästekeeper keine gute Figur abgab (29.). Nach der Pause war die Kreisstadt-Elf tonangebend und belohnte sich mit der 2:1-Führung durch den eingewechselten, quirligen Nuh Arslan (75.). Drei Minuten später glich Flotzheim durch Daniel Haller nahezu postwendend wieder aus. Dillingen wollte unbedingt den Dreier und schlug zurück: Erneut durch Abazi, erneut per Kopf (83.) gelang das 3:2. (SSV)

SSV Dillingen: Manzano Vela; Neustätter, Balheim (46. Minute Arslan/85. Imgrunt), Bender, Sebastian Lutz, Riedinger, Sakowrjaschin, Hermann, Mayer, Abazi, Imgrunt; Tore: 0:1 (3.) Jürgen Lechner, 1:1, 3:2 (29./83.) Abazi, 2:1 (75.) Arslan, 2:2 (78.) Haller; Beste Spieler: SSV: Abazi, Riedinger; Schiedsrichter: Klaus Hoffmann (TSV Pöttmes); Zuschauer: 100

Unterthürheim – Maihingen 0:3. Obwohl die Gastgeber lange in Unterzahl spielen mussten, hielten sie durchaus gut mit. Zählbares war nicht drin. Nach einem Foul von Fabian Knötzinger an Aaron Stimpfle an der Mittellinie zeigte der Schiedsrichter die Rote Karte gegen den TSV-Spieler, Stimpfle musste ausgewechselt werden. Dann gelang den Gästen die Führung. Ein Freistoß aus dem Halbfeld fand Dominik Göck - 0:1. Nach der Pause hatten die Hausherren gute Gelegenheiten, Lechner scheiterte zuerst am Torwart, dann an der Latte. Auf der Gegenseite machte es Marcel Köhnlein besser (65.). Als Unterthürheim noch einmal alles probierte, legte erneut Marcel Köhnlein nach, er traf ins lange Eck. (dolli)

TSV Unterthürheim: Baur, Mattes, Hirn, Schäffler (64. Rebele), Moser, Knötzinger, Lechner (80. Miller), Rottmair (67. Gumpp), Hempel, Binswanger, Höchstötter; Tore: 0:1 D. Göck (33.), 0:2/0:3 Köhnlein (65./77.); SR: Patrick Meixner; Bes. Vorkommnis: Rote Karte gegen Knötzinger (TSV/26.); Zuschauer: 100.

FC PUZ – Altisheim-L. 0:3. Die schnelle Führung durch Bobinger (11.) kam Altisheim sehr entgegen. Routiniert zog der Gast sein Spiel auf. Erst Mitte der ersten Hälfte bekamen die Platzherren mehr Zugriff. Dies zeigte sich, als Christian Pessinger, mit einem schnellen Angriff in Szene gesetzt, nur knapp verzog. Bis zur Pause neutralisierten sich dann beide Teams. Zur zweiten Hälfte erhofften sich die Heimzuschauer mehr Initiative von ihrer Truppe. Aber wieder war Altisheim effektiver. Zwei Aktionen in der 60. und 67. Minute waren entscheidend. Zuerst wurde Gerd Gundacker aussichtsreif gefoult, dann setzte Christopher Glass das Leder an den Pfosten. Er wollte den zurückprallenden Ball über die Linie drücken und wurde gefoult. Der Schiri pfiff allerdings für den Torhüter. Nun war die Heimelf am Drücker. Altisheim setze Konter dagegen und erzielte in der Schlussphase durch Lettenbauer sowie Rotzer die Tore zum Erfolg. (mamo)

FC Pfaffenhofen-UZ: Seiler, Skrotzki, Hörmann, Röller, Egger, G. Gundacker, Sailer, Glass, (77. M. Gundacker) Thoma (57. Ziegler), Pessinger, Steichele; Tore: 0:1 (11.) Bobinger, 0:2 (83.) Lettenbauer, 0:3 (86.) Rotzer; SR: Heinrich Deutscher (Inningen); Zuschauer: 100. Reserven: 2:0

Holzkirchen – Wertingen 2:0. Fehlender Einsatz, schlechtes Spiel nach vorne und Glück im Abschluss bei Gegner Holzkirchen: So kann man die Niederlage für Spitzenreiter Wertingen beschreiben. Nach nur wenigen Minuten traf Holzkirchens Julian Rau zum 1:0, er überlupfte schlitzohrig Wertingens Keeper Andreas Dirr. Den Gästen gelang in der Offensive herzlich wenig, Holzkirchen verteidigte robust und drosch den Ball immer wieder aus der Gefahrenzone. Als die Gäste auf den Ausgleich drängten, konterten die Gastgeber zum 2:0-Endstand. Der eingewechselte Sven Rothbauer war erfolgreich. Wertingens Schlussmann Dirr riskierte dabei Kopf und Kragen, konnte nicht mehr klären, vermied aber auch einen Platzverweis gegen sich. (dolli)

TSV Wertingen: Dirr, Langenmair, Beham, Chr. Müller, Wiedemann, Gebauer (72. Prestel), McIntosh, Langkait, M. Müller, Santamaria, Körner (63. Schiermoch);

Tore: 1:0 J. Rau (5.), 2:0 Rothbauer (80.); Zuschauer: 100; SR: Gerhard Weng

i

Ihr Wetter in Wertingen
18.10.1718.10.1719.10.1720.10.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            wolkig
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter4 C | 16 C
5 C | 16 C
7 C | 17 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Anfang vom Ende


Alle Infos zum Messenger-Dienst
Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region

Veranstaltungen vom 18.10.2017

Partnersuche