Dienstag, 21. April 2015

Das Essener Landgericht hat eine Kaution von 895 000 Euro für die Freilassung des früheren Topmanagers Thomas Middelhoff festgesetzt.

Konjunktur

Konjunktur: ZEW-Konjunkturerwartungen trüben sich überraschend ein ZEW-Konjunkturerwartungen trüben sich überraschend ein

Die Konjunkturerwartungen deutscher Finanzexperten haben sich im April nach fünf Anstiegen in Folge überraschend etwas eingetrübt.

Behörden

Behörden: Bundesagentur verspricht trotz Computer-Panne pünktliche Zahlungen Bundesagentur verspricht trotz Computer-Panne pünktliche Zahlungen

Empfänger von Arbeitslosengeld können trotz der jüngsten Computer-Panne mit pünktlichen Zahlungen der Bundesagentur für Arbeit rechnen. Es sei gelungen, die fälligen Gelder noch am...

Computer

Computer: Schwacher Euro stärkt SAP den Rücken Schwacher Euro stärkt SAP den Rücken

Der starke Dollar hat das Wachstum des Softwarekonzerns SAP im ersten Quartal beflügelt.

Tarife

Tarife: Lokführer streiken wieder - Bahn arbeitet an Ersatzfahrplan Lokführer streiken wieder - Bahn arbeitet an Ersatzfahrplan

Nach der erneuten Streikankündigung ihrer Lokführer arbeitet die Deutsche Bahn an einem Ersatzfahrplan auch für den Regionalverkehr.

Energie

Energie: Gazprom-Chef trifft Tsipras in Athen Gazprom-Chef trifft Tsipras in Athen

Fast zwei Wochen nach dem Besuch des griechischen Regierungschefs Alexis Tsipras in Russland setzen Athen und Moskau heute ihre Gespräche über eine engere Zusammenarbeit im...

Computer

Computer: IBM hat mit Umsatzrückgängen zu kämpfen IBM hat mit Umsatzrückgängen zu kämpfen

Der Computerkonzern IBM hat mit Umsatzrückgängen in den meisten seiner Geschäftsbereiche zu kämpfen. Im vergangenen Quartal sackten die Erlöse im Jahresvergleich um 11,9 Prozent...

Essen & Trinken

Essen & Trinken: Tiefkühlkostfirma Iglo wechselt für 2,6 Mrd Euro Besitzer Tiefkühlkostfirma Iglo wechselt für 2,6 Mrd Euro Besitzer

Die Traditionsfirma Iglo bleibt Spielball von Finanzinvestoren und steuert auf eine ungewisse Zukunft zu.

Die Lage an den Internationalen Wertpapierbörsen am 20.04.2015 um 15:15 Uhr (New York Vortagsschluss):

Behörden

Behörden: Computer-Problem legt Arbeitsagenturen lahm Computer-Problem legt Arbeitsagenturen lahm

Technische Probleme im zentralen IT-Netz der Bundesagentur für Arbeit (BA) haben Arbeitsagenturen und Jobcenter in ganz Deutschland lahmgelegt.

Bundesbank

Bundesbank: Verbraucher schieben deutsche Konjunktur an Verbraucher schieben deutsche Konjunktur an

Das außergewöhnlich gute Konsumklima in Deutschland wird die Konjunktur nach Überzeugung der Deutschen Bundesbank noch einige Zeit antreiben.

Auto

Auto: Ex-Porsche-Chef Wiedeking muss Ende Juli vor den Richter Ex-Porsche-Chef Wiedeking muss Ende Juli vor den Richter

Für den früheren Porsche-Chef Wendelin Wiedeking wird es ernst: Der Manager muss sich von Ende Juli an wegen des gescheiterten Versuchs einer Übernahme von Volkswagen vor Gericht...

Finanzen

Finanzen: IWF sieht Bewegung in Gesprächen mit Athen IWF sieht Bewegung in Gesprächen mit Athen

Der Internationale Währungsfonds (IWF) sieht in den Gesprächen zwischen Griechenland und seinen internationalen Geldgebern erste Bewegung.

Auto

Auto: Jeder dritte Porsche in China geht an eine Frau Jeder dritte Porsche in China geht an eine Frau

Porsche verkauft in China jeden dritten seiner Neuwagen an eine Frau. Der Anteil liege inzwischen bei 35 Prozent - und damit doppelt so hoch wie etwa in den USA, sagte...

Konsumgüter

Konsumgüter: WMF profitiert von Neuausrichtung WMF profitiert von Neuausrichtung

Der Küchengeräte-Hersteller WMF profitiert von seinem laufenden Umbau und rechnet 2015 mit Zuwächsen - auch dank eines guten China-Geschäfts. Das Ergebnis stieg vor Zinsen und...

Telekommunikation

Telekommunikation: Telekomkonzern KPN verkauft belgische Base an Telenet Telekomkonzern KPN verkauft belgische Base an Telenet

Der niederländische Telefonprimus KPN hat seine belgische Sparte Base verkauft. Für knapp 1,33 Milliarden Euro geht dieses Geschäft an den belgischen Konkurrenten Telenet, teilten...

Auto

Auto: BMW muss fast 92.000 Mini Cooper zurückrufen BMW muss fast 92.000 Mini Cooper zurückrufen

Der Autobauer BMW muss erneut Autos in den USA zurückrufen. Wegen eines möglichen Fehlers am Airbag müssen 91 800 Mini Cooper in den USA in Werkstätten beordert werden.


Finanzrechner


Aktuelle Börsenkurse


Wirtschaftsschaufenster