Freitag, 28. April 2017

30. September 2016 10:41 Uhr

Goldene Zeiten für Immobilien- verkäufer in Augsburg und Umgebung

Wer in der Region Augsburg und Umland ein Ein- oder Zweifamilienhaus zum Kauf anbietet, kann dafür aktuell zwischen 350.000 und 450.000 Euro veranschlagen, in Augsburg selbst sogar bis zu 550.000 Euro.

In wenigen Schritten bietet das Unternehmen Homeday jetzt eine detaillierte Wohnmarktanalyse um eine erste Indikation zu erhalten, welcher Preis für die eigene Immobilie realistisch ist. Dafür benötigt Homeday nur wenige Angaben.
Foto: Robert Kneschke / fotolia.com

Das Interesse an Immobilien in und um Augsburg ist trotz stetig steigender Immobilienpreise ungebrochen, worüber sich Immobilienverkäufer freuen können. Zudem versprechen die Prognosen für die Region Augsburg kein Nachlassen des Immobilienbooms. Denn auch, wenn die Nachfrage das Angebot längst übersteigt, birgt der Immobilienmarkt immer noch Potenzial, sich weiter zu entwickeln. Deswegen können Eigentümer aktuell doppelt so viel für ihre Immobilie verlangen, wie noch 2010.

Kein Ende des Immobilienbooms in Sicht                              

Für Immobilienverkäufer ist Augsburg eine wahre Goldgrube. Wer in der Region Augsburg heutzutage ein Ein- oder Zweifamilienhaus zum Kauf anbietet, kann dafür mittlerweile zwischen 350.000 und 450.000 Euro veranschlagen, in Augsburg selbst sogar bis zu 550.000 Euro. Und auch wenn Kaufinteressenten inzwischen etwas mehr Bedenkzeit in Anspruch nehmen, sind die meisten Angebote bereits innerhalb einer Woche wieder vom Markt. Für viele ist die Immobilie als Kapitalanlage immer noch sehr beliebt und das sogenannte Betongold hat seinen Ruf als sichere Kapitalanlage nicht verloren.

Erhebung und Analyse der Marktdaten wurden mit größtmöglicher Sorgfalt durchgeführt. Homeday übernimmt jedoch keine Gewähr für Vollständigkeit und Richtigkeit Daten.

 

Kaufinteressenten kommen dabei inzwischen nicht mehr nur aus der Region Augsburg, sondern vermehrt auch aus dem 60 Kilometer entfernten München. Für viele Menschen aus der bayerischen Landeshauptstadt stellt Augsburg eine adäquate Alternative dar, da es trotz stetig steigender Immobilienpreise bis dato noch günstiger ist als München. Darüber hinaus profitiert der Augsburger Immobilienmarkt von der wirtschaftlichen Attraktivität der Universitätsstadt. So wird die Stadt in den kommenden 20 Jahren stetig weiter wachsen.  

Kostenlose Standortanalyse für Immobilieneigentümer

Das Kölner Start-up Homeday hat sich auf die Vermittlung von Immobilienmaklern für den privaten Wohnungsverkauf spezialisiert. Um Nutzer bei der Preisschätzung ihrer Immobilie zu unterstützen, bietet Homeday allerdings auch eine kostenlose Marktanalyse an. Leser erreichen über den direkten Link www.homeday.de/augsburg eine Eingabemaske. Abgefragt werden wichtige Eckdaten des betreffenden Objekts. Innerhalb weniger Stunden erhält man per Mail eine detaillierte Darstellung vergleichbarer Angebote, eine Strukturanalyse des Stadtteils und eine Preisschätzung.

Schlagworte

Augsburg

Neu in Wirtschaft

Jobs in Augsburg


Aktuelle Börsenkurse

Finanzrechner


Wirtschaftsschaufenster