Mittwoch, 16. April 2014

06. Februar 2012 11:39 Uhr

USA

"Aggressiver Tumor": Neunjähriger sechs Organe transplantiert

Wegen einer aggressiven und seltenen Krebserkrankung sind einem neunjährigen Mädchen in den USA sechs Organe gleichzeitig eingepflanzt worden.

i

Seltene und riskante Organ-Transplantation in den Vereinigten Staaten: In einem äußerst seltenen, 14-Stunden andauernden Eingriff sind einem neunjährigen Mädchen in den USA sechs Organe gleichzeitig eingepflanzt worden. Wie das Kinderkrankenhaus von Boston im Nordosten der USA am Sonntag mitteilte, verlief die Operation erfolgreich.

"Seltener und aggressiver Tumor"

Alannah Shevenell litt seit 2008 an einem "seltenen und aggressiven Tumor", der sich auf mehrere Organe ausgebreitet hatte: Betroffen waren Magen, Leber, Bauchspeicheldrüse, Dünn- und Dickdarm sowie die Speiseröhre. Letztere wird besonders selten verpflanzt.

ANZEIGE

Transplantation: Alle Organ von selbem Spender

Der Eingriff dauerte den Angaben zufolge 14 Stunden, alle Organe stammten von demselben Spender. Der Chef der Transplantationsabteilung des Kinderkrankenhauses habe sich zu der mehrfachen Organtransplantation entschlossen, nachdem sämtliche Behandlungen gescheitert seien, hieß es in einer Erklärung des Krankenhauses.

"Mädchen wird normal leben können"

"Wir konnten den Tumor nicht entfernen, ohne die Organe zu entnehmen", sagte der Chirurg Heung Bae Kim der Zeitung "Boston Globe". Das Mädchen sei bereits nach Hause entlassen worden und werde "letztlich völlig normal leben" können. (afp, AZ)

Artikel kommentieren

Schlagworte

USA | Boston