Freitag, 22. September 2017

13. September 2017 08:02 Uhr

Raumfahrt

Drei Raumfahrer auf der ISS eingetroffen

Eine Sojus-Kapsel ist am Mittwoch auf der ISS eingetroffen. An Bord waren drei Raumfahrer, die mehrere Monate auf der Raumstation verbringen werden.

i

Die internationale Raumstation ISS befindet sich etwa 400 Kilometer über der Erde.
Foto: NASA

Eine Sojus-Kapsel mit drei Raumfahrern aus Russland und den USA an Bord ist am Mittwoch an der Internationalen Raumstation ISS eingetroffen. Die Sojus MS-06 habe erfolgreich an der ISS angedockt, teilte die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos auf ihrer Internetseite mit. Die drei Raumfahrer sollen fünf Monate im All verbringen.

Die Sojus-Rakete war zuvor vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan mit dem Kosmonauten Alexander Misurkin und seinen US-Kollegen Mark Vande Hei und Joe Acaba an Bord gestartet. Auf der ISS halten sich bereits der Italiener Paolo Nespoli, der Russe Sergej Riasanski und der US-Bürger Randy Bresnik auf.

ANZEIGE

ISS umkreist Erde seit fast 20 Jahren

Die Internationale Raumstation umkreist seit 1998 die Erde, finanziert wurde sie hauptsächlich von den USA und Russland. Die ISS ist eines der wenigen Beispiele für eine funktionierende Zusammenarbeit zwischen Moskau und Washington. afp

i

Schlagworte

Russland | USA | Kasachstan | Moskau


Artikelteaser-Box: Typ 'meist_und_best' nicht gefunden.