Sonntag, 26. Juni 2016

06. Juli 2011 08:05 Uhr

Info

Kampfpanzer Leopard 2 A7+

Was kann der Leopard 2 A7+? Er ist einer der mächtigsten Kampfpanzer der Welt.

i

Der Leopard 2 A7+ ist einer der mächtigsten Kampfpanzer der Welt. Hersteller Krauss-Maffei Wegmann bewirbt ihn als den "Kampfpanzer des 21. Jahrhunderts". Mit ihm hätten Streitkräfte „ das bestmögliche Mittel, asymmetrische Bedrohungen durch Terroristen und Sprengsätze auf den Straßen zu bekämpfen“, steht jedenfalls in der Werbung. Mit der von Saudi-Arabien gewünschten modernsten Modellversion A7+ ist noch nicht einmal die Bundeswehr ausgestattet.

Um auf die neuen Bedrohungen des 21. Jahrhunderts reagieren zu können, ist der Leopard A7+ den Angaben zufolge noch besser gepanzert als frühere Modelle und verfügt über eine äußerst komplexe Aufklärungstechnik. Er könne mithilfe seiner Wärmebildtechnik und einer computergesteuerten Feuerleitanlage auch beim Fahren und bei jedem schlechten Wetter sowie in der Nacht Ziele erfolgreich schon mit dem ersten Schuss bekämpfen, heißt es.

ANZEIGE

Ausrüstung

Außerdem verfügt der Leopard 2 A7+ über ein Räumschild, mit dem er beispielsweise liegengebliebene Fahrzeuge oder Straßensperren wegräumen kann. Der Kampfpanzer der neuesten Generation wurde mit einem Anti-Minenschutz ausgerüstet. Außerdem verfügt er über eine weitere passive Rundumpanzerung. Bewaffnet ist der Leopard mit der Glattrohrkanone L/44. Außerdem im Arsenal inbegriffen ist eine ferngesteuerte Waffenstation.

Kosten

Der Panzer soll in allen Wetter- und Klimazonen der Erde eingesetzt werden können. Dazu wurde unter anderem die Klimaanalge verbessert. Der Kostenpunkt pro Fahrzeug soll bei etwa drei Millionen Euro liegen.

Geschichte

Der Leopard 2 ist der Nachfolgepanzer des Leopard. Die zweite Generation wird seit 1979 in Serie gebaut. Seitdem gab es zahlreiche Erweiterungen und Aktualisierungen. Dies ist ein Grund, wieso es den Leopard 2 in völlig verschiedenen Varianten gibt. Eine der neuesten ist nun der Leopard 2 A7+.

i