Newsticker
RKI warnt vor Überschätzung von Selbsttests in der Pandemie-Bekämpfung

23.06.2017

Noch unter Kämmerer Thomas Koch hatten die Todtenweiser Gemeinderatsmitglieder Petra Wackerl, Michael Hofberger und Thomas Schmid die Jahresrechnung ihrer Kommune für das Jahr 2016 geprüft und festgestellt. Erfreulich: Von geplanten knapp 900000 Euro an Krediten waren nur 446000 Euro nötig, um die Rekord-Investitionen in Höhe von zwei Millionen Euro stemmen zu können. 560000 Euro mehr als geplant waren somit dem Vermögenshaushalt zugeflossen. Einstimmig nahm der Rat das Ergebnis der Prüfung zur Kenntnis. Für dieses Jahr werden Cornelius Jakob, Doris Helfer-Seitz und Siegfried Wittmann die Belege prüfen – dieses Mal unter dem neuen Kämmerer und Bürgeramtsleiter der VG Aindling, Andreas Grägel.

Ein Landwirt in der St.-Ulrich-Straße will eine bestehende Mehrzweckhalle für Getreidelagerung und Maschinenstellplätze erweitern. Dafür werden die erforderlichen Abstandsflächen im Osten nicht eingehalten. Da jedoch die nötige Abstandsflächenübernahmeerklärung der Nachbarn vorlag, stimmten alle Räte für die Erweiterung.

Seit Beginn dieser Kalenderwoche ist im Ortsteil Bach moderne Kommunikation via Glasfaser möglich. „Wenn Bürger das schnelle Internet wollen, können sie es jetzt beantragen“, verkündete Bürgermeister Konrad Carl vor dem Kommunalgremium. (mgw)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren