Newsticker
Nach angeordnetem Rückzug: Noch sitzen ukrainische Soldaten und Zivilisten in Sjewjerodonezk fest
16.02.2019

der Grundschule Einstimmig beschlossen die Gemeinderäte, dass die weiteren Planungen zur Sanierung der Grundschule den Ausgangspunkt haben sollen, dass südseitig ein Fluchtbalkon angebaut werden soll. Diese Variante ist laut Bauamtsmitarbeiter Peter Fesenmeir zwar die aufwendigere Bauart, allerdings auch deutlich praxisnäher, weil die Flure als Spielflure gestaltet werden können. Eine andere Variante hätte die Installation einer Fluchttreppe im Norden bedeutet sowie eine Umnutzung des Flurs zum „notwendigen Flur“. Das wiederum hätte bedeutet, dass eben dort weder eine Garderobe noch Deko von den Kindern angebracht werden dürfe. Der Rat entschied sich gegen diese „0-8-15-Lösung“, wie Fesenmeir diese bezeichnete.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Die Diskussion ist geschlossen.