21.11.2019

Ab dem 1. Januar gilt für die zwei Friedhöfe in Obergriesbach und Zahling sowie für die zwei Leichenhäuser eine neue Friedhofs- und Bestattungssatzung. Nadine Bromberger von der Verwaltungsgemeinschaft Dasing erklärte die Details der Satzung, die mithilfe einer Mustersatzung des Bayerischen Gemeindetages nun auf aktuelle Beine gestellt wurde.

Einstimmig bestellten die Gemeinderäte den amtierenden Bürgermeister, Josef Schwegler, zum Gemeindewahlleiter. Zum Stellvertreter wurde Noch-Gemeinderatsmitglied Hubert Wachinger ernannt. Er wird in der nächsten Amtsperiode nicht mehr im Gremium sitzen.

Mit dem Obergriesbacher Chor Zeitklang zieht nun die dritte Gesangsgruppe in den gemeinschaftlich genutzten Probenraum ein. Auch der Kirchenchor und der gemischte Chor dürfen im Raum über dem Sitzungssaal der Gemeinde im alten Schulhaus im Tannenweg proben.

Für insgesamt knapp 4600 Euro erhalten nun alle drei Früh-Defibrillatoren, die sich im Gemeindegebiet befinden, einen neuen Kasten. Dieser schützt die Geräte, die bei richtiger Anwendung Leben retten können, vor Hitze und Kälte gleichermaßen.

Knapp 1500 Euro hat die Gemeinde in diesem Jahr an Spenden erhalten. Einstimmig (mit einer Enthaltung) beschlossen wurde nun, dass durch die Annahme der Spenden keine Bevorteilung zustande gekommen sei.

In der Nähe des Friedhofs von Obergriesbach wird das Geländer des Fahrradwegs nun saniert. Dass sowohl die Bodenverankerung als auch der Handlauf stark sanierungsbedürftig sind, zeigte Daniel Schulz mithilfe einiger Bilder. Sein Vorschlag: Die neuen Bodenpfosten sollen aus Metall gebaut werden, der Handlauf soll wieder aus Holz bestehen. Zustimmendes Nicken signalisierte: Angebote werden angefragt, das Material wird gekauft, der Bauhof stellt das Geländer wieder her. (brast)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren