13.12.2019

Burgstall Der Gemeinderat Sielenbach ging die Stellungnahmen zum Bebauungsplan „Solarpark Burgstall“ durch, der im Burgstall neben der Straße nach Klingen (Stadt Aichach) geplant ist. Die Untere Naturschutzbehörde sowie der Immissionsschutz am Landratsamt hatten eingewandt, dass ein Teil des Solarparks zu sehen sei, und eine Begrünung in diesem Bereich angeregt. Der Gemeinderat stimmte sowohl beim Bebauungsplan als auch bei der Änderung des Flächennutzungsplans einer Fortführung des Bauleitverfahrens zu.

Die Abrechnung der Betriebskosten der Kläranlage Aichach, an die Sielenbach angeschlossen ist, ergab eine Nachzahlung in Höhe von rund 7100 Euro für das Jahr 2018. Einschließlich der Vorauszahlung für 2019 muss die Gemeinde rund 67000 Euro an die Stadt zahlen.

erneuert Anstelle der Holz- führt jetzt eine Stahlbrücke über die Ecknach Richtung Sportplatz. Sie ist die erste von drei Holzbrücken, die erneuert werden. Die Brücken über Siele und Weiherbach sind für Frühjahr geplant.

Wegen zu schnell fahrender Autos im Samweg hat eine Anwohnerin eine Tempo-30-Zone angeregt. Der Gemeinderat beschloss, ein Geschwindigkeitsmessgerät aufzustellen. Sobald die Ergebnisse vorliegen, will er sich erneut mit dem Thema befassen.

Auf das Sozialwohnhaus kam gestern der Dachstuhl. Bürgermeister Echter hofft, dass das Dach heuer noch eingedeckt werden kann.

Dem Entwurf des alten Bebauungsplans „Blumenweg“ in Tödtenried, der an aktuelle Pläne angepasst wurde, stimmte das Gremium zu.

zugestimmt Keine Einwände gab es vom Gemeinderat zum Neubau eines Wohnhauses mit Garage im Rosenweg in Tödtenried.

Beim Bebauungsplan „Reutgasse“ beschloss der Gemeinderat die Satzung. (drx)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren