16.01.2020

Drei Kategorien beschloss der Gemeinderat für die Entschädigung von Wahlvorstand und -helfern. Bei Abstimmungen wie Bürger- oder Volksentscheiden gibt es 30 Euro für jeden, bei Bezirks-, Landtags- oder Europawahlen 50 Euro. 80 Euro Entschädigung erhalten alle bei Kommunalwahlen.

Die Wochenendsiedlung in Sainbach soll in ein allgemeines Wohngebiet umgewandelt werden. Auf 30 von den insgesamt 44 Grundstücken würden 69 Personen ihren Hauptwohnsitz haben, teilte Planer Hans Brugger dem Gemeinderat mit. Eine Untersuchung von Wasserversorgung oder Straßenbeschaffenheit hatte ergeben, dass einer Umwandlung in ein Wohngebiet nichts im Wege steht. Das Gremium beauftragte Brugger mit den Planungen und der Durchführung des Verfahrens.

Gegen den Anbau einer Maschinenhalle in Oberbachern und den Neubau eines Betriebsleiterwohnhauses mit Altenteil und Doppelgarage in der Hauptstraße in Sainbach gab es keine Einwände. Ebenso wenig wie bei dem Antrag zur Erweiterung des bestehenden Milchvieh-Laufstalles im Außenbereich von Sainbach oder der Nutzungsänderung von Ställen und Hallen in der Großhausener Straße in Lager- und Hobbyräume mit Garagen.

Einen offenen Schweinemaststall plant ein Antragsteller im Außenbereich von Taxberg. Der Gemeinderat hatte keine Einwände. (drx)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren