Newsticker
Kreise: Bund und Länder wollen Lockdown bis 14. Februar verlängern
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. 100-Jähriges wird um zwei Jahre verschoben

Corona

20.05.2020

100-Jähriges wird um zwei Jahre verschoben

Die Rückseite der Fahne verweist auf die Zeit des Ersten Weltkriegs zwischen 1914 und 1918.
3 Bilder
Die Rückseite der Fahne verweist auf die Zeit des Ersten Weltkriegs zwischen 1914 und 1918.

Krieger- und Soldatenkameradschaft Affing sagt ihr für August geplantes Jubiläumsfest ab und feiert nun erst deutlich später im Jahr 2022. Die Fahne wird derzeit restauriert und in kleinem Rahmen gesegnet

Eigentlich wollte die Affinger Krieger- und Soldatenkameradschaft ihr 100-jähriges Jubiläum mit der Fahnenweihe im August groß feiern. Schweren Herzens musste der Vorsitzende des Festausschusses, Georg Ettner, nun aufgrund der Corona-Pandemie und den behördlichen Bestimmungen das geplante dreitägige Fest absagen. „Aufgeschoben ist nicht aufgehoben“, so Georg Ettner, der zusammen mit dem Vereinsvorsitzenden Fred Gerbl spätestens im Herbst den neuen Termin für die Jubiläumsfeier festlegen will.

Sicher ist, das Fest für die Affinger und Haunswieser Veteranen wird nicht 2021, sondern erst 2022 stattfinden. „Mit 2022 gehen wir dem Fest der Feuerwehr Affing aus dem Weg und auch wegen der Corona-Krise sollten wir da sicher sein“, erläutert Fredl Gerbl die Terminwahl. Natürlich soll im Jahr 2022 das dreitägige Fest mit einem identischen Rahmenprogramm gefeiert werden.

Die Vorbereitungen waren jetzt schon in vollem Gange, auch der Kartenvorverkauf war schon angelaufen. Unter anderem war ein Kabarettabend mit dem Schauspieler, Liedermacher und Sänger Roland Hefter mit seiner Band Isarrider geplant. Der Kabarettabend ist auch wieder für das Jahr 2022 vorgesehen. Die bereits erworbenen Karten behalten ebenso wie die Essens- und Getränkegutscheine ihre Gültigkeit. Natürlich können die Karten aber auch beim Kassenwart Thomas Hartl, Telefon 08207/958789, und Georg Ettner, Telefon 08207/959729, zurückgegeben werden. Eintrittskarten, die über die Veranstaltungsgesellschaft Eventim erworben wurden, müssen auch wieder über Eventim rückabgewickelt werden.

Die Vereinsfahne, die derzeit noch restauriert wird, sollte bei dem Fest geweiht werden. „Wir bekommen die Fahne voraussichtlich Mitte Juni zurück und werden sie im kleinen Rahmen segnen lassen“, so Fred Gerbl. „Herzlichen Dank an alle Spender für die finanzielle Unterstützung der Fahnenrestaurierung“, so Fred Gerbl und er hofft, „dass unsere Fahne dann 2022 in einem würdigen Rahmen bei einem tollen Fest mit vielen Gastvereinen feierlich geweiht wird“. (kf)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren