Newsticker
Impfkommission Stiko empfiehlt AstraZeneca jetzt auch für über 65-Jährige
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. 16 Seniorennachmittage bringen viel Abwechslung

Rückblick

24.01.2019

16 Seniorennachmittage bringen viel Abwechslung

Dank sprach Frauenbundsvorstandsmitglied Ingrid Hausmann (rechts) beim Seniorennachmittag in Aichach den Organisatorinnen (von links) Christina Eberl, Ingrid Besserer und Helga Schwank aus.
Bild: Brigitte Weber

Mit Bildern von ihren regelmäßigen Treffen lassen die Aichacher Senioren das Jahr Revue passieren

Mit einer Bildpräsentation hat die Leiterin der Seniorennachmittage, Ingrid Besserer, jetzt im Pfarrzentrum in Aichach auf 16 Seniorennachmittage im Jahr 2018 zurückgeblickt. Die Besucherzahlen schwankten zwischen 40 und über 90 anwesenden Frauen. Gelegentlich gesellten sich auch Männer zu der Runde. Der Vorsitzende des Seniorenbeirats der Stadt Aichach, Horst Thoma, hat Ingrid Besserer und ihren Helferinnen für die engagierte Arbeit gedankt und das ausgewogene Verhältnis des Angebots zwischen sachlicher Information und Unterhaltung gelobt.

So berichteten Alfred Neumeier und Ina Albes von der Altenhilfe im Landratsamt Aichach-Friedberg über das neue Pflegestärkungsgesetz. Notar Kilian sprach über die Notwendigkeit von Betreuungsvollmacht und Patientenverfügung sowie über richtiges Erben und Vererben. Auf dem Programm standen Bewegung mit Musik und gemeinsames Singen alter Filmmelodien. Zaubereien mit Musik mit Gerhard Riedl und die Clownin Desiree sorgten für viel Freude. In Gedanken waren die Senioren außerdem in die Ewige Stadt Rom gereist und erlebten „Afrika von seiner schönen Seite“.

Wie man Körper und Seele etwas Gutes tun kann, erfuhren die Senioren beim Referat von Dagmar Amling über „mehr Lebensfreude durch Atemachtsamkeit“. Die vor der Sommerpause organisierte Bildungsfahrt nach Blutenburg war für die Teilnehmer ein Höhepunkt.

Veranstaltet werden die 14-tägig stattfindenden Seniorennachmittage in Zusammenarbeit mit der Aichacher Stadtpfarrei und dem Katholischen Frauenbund. So sprach denn auch Frauenbundvorstandsmitglied Ingrid Hausmann Dank und Anerkennung aus an die Hauptverantwortliche Ingrid Besserer sowie an Helga Schwank und Christina Eberl, die neben vielen anderen Helferinnen bei der Gestaltung der Seniorennachmittage kräftig mit anpackten. (brw)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren