Newsticker

Kultusministerium: Mehr als 8800 Schüler sind in Bayern wegen Corona in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. 17-Jährige schwebt weiter in Lebensgefahr

Polizei

07.06.2009

17-Jährige schwebt weiter in Lebensgefahr

Die 17-Jährige, die am Freitagnachmittag bei einem Unfall nahe Scherneck schwer verletzt wurde, schwebt immer noch in Lebensgefahr, wie die Polizei gestern Abend auf Anfrage berichtete.

Die junge Frau war mit ihrer 22-jährigen Schwester am Freitag gegen 15 Uhr von Rehling nach Scherneck unterwegs gewesen. Beim Linksabbiegen von der Staatsstraße nach Scherneck wurde ihr Kleinwagen von einem entgegenkommenden Auto erfasst, das von Mühlhausen her kommend in Richtung Rehling fuhr. Der Kleinwagen wurde durch die Wucht des Aufpralls von der Straße über die Leitplanke katapultiert und prallte gegen einen Strommasten.

Auch die 22-jährige Fahrerin hat schwere Verletzungen erlitten. Beide Schwestern wurden mit Rettungshubschraubern in Kliniken in Ingolstadt und Schwabing gebracht. Die dreiköpfige Familie in dem anderen Auto wurde nur leicht verletzt.

Laut Polizei wurde ein Gutachter eingeschaltet, der die Unfallursache untersucht. Fest steht jetzt auch der Sachschaden: An beiden Autos entstand Totalschaden, insgesamt dürften es rund 20 000 Euro sein, so die Polizei.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren