1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. 18 neue Wohnungen für Aichach

Sitzung

11.05.2018

18 neue Wohnungen für Aichach

Der Aichacher Bauausschuss erteilte drei geplanten Mehrfamilienhäusern im Stadtgebiet seine Zustimmung. So können nun insgesamt 18 neue Wohnungen entstehen. (Symbolbild)
Bild: Matthias Becker

Bauausschuss des Stadtrats sagt Ja zu drei weiteren Mehrfamilienhäusern im Stadtgebiet. In einem Fall ist die Entscheidung nicht einstimmig.

Insgesamt 18 Wohnungen können in drei Mehrfamilienhäusern entstehen. Die Bauvorhaben waren in der jüngsten Sitzung des Bauausschusses des Aichacher Stadtrats am Dienstagabend Thema. Außerdem ging es in mehreren Fällen um die Schaffung von Bauland.

AchtWohnungen Ein Mehrfamilienhaus mit acht Wohnungen und Tiefgarage soll an der Auenstraße in Aichach entstehen. Der Bauvoranfrage erteilte der Bauausschuss einstimmig sein Einvernehmen. Das Gebäude soll drei Etagen mit Flachdach haben, das dritte Geschoss ist als Staffelgeschoss geplant. Wie Helmut Baumann vom Bauamt erläuterte, gibt es in der Umgebung bereits Wohnhäuser mit bis zu drei Vollgeschossen. Der dritte Stock sei in einigen Fällen ein Staffelgeschoss, überwiegend aber im Dachgeschoss.

FünfWohnungen Fünf Wohnungen – alle größer als 60 Quadratmeter – soll ein Gebäude an der Eschenstraße im Stadtteil Ecknach umfassen. Geplant ist ein Haus mit zwei Vollgeschossen und einem Dachgeschoss mit Walmdach. Dieses Vorhaben fügt sich laut Helmut Baumann in die Umgebung ein. Der Ausschuss sagte einstimmig Ja dazu.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

FünfWohnungen Zwei Gegenstimmen gab es bei einem Mehrfamilienhaus, das am Pestalozziweg in Aichach gebaut werden soll. Geplant ist ein zweistöckiges Wohnhaus plus Dachgeschoss sowie ein Verbindungsbau zu einer nordöstlich gelegenen Doppelhaushälfte, bei dem der dritte Stock im Dachgeschoss ist. Die Pläne beschäftigten den Bauausschuss nun zum dritten Mal. Von zunächst acht beziehungsweise sechs Wohnungen wurde es nun auf fünf Wohnungen abgespeckt, das Gebäude in Länge und Breite reduziert. Johanna Held (CSU) hatte aber Zweifel, ob die sechs oberirdischen Parkplätze gut nutzbar sind. Laut Helmut Baumann entsprechen die Stellplätze aber den Richtlinien. Mit 10:2 Stimmen wurde zugestimmt.

Baugrund in Zell Erweitert werden soll der Geltungsbereich der Ortsrandsatzung „Nördlich der Burgstraße“ in Griesbeckerzell. Der bisherige Geltungsbereich mit einer geschwungenen Grenze umfasst zwei Bauparzellen. Durch die Ausweitung könnten zwei weitere Baugrundstücke geschaffen werden. Wie Helmut Baumann erläuterte, spricht nichts gegen die Ausweitung. Geprüft werden soll aber wegen der Topografie, wie sich abfließendes Niederschlagswasser auswirkt. Der Bauausschuss hatte keine Einwände, entscheiden muss noch der Stadtrat.

Baugrundin Gallenbach Am Hopfenweg in Gallenbach will ein Grundeigentümer ein weiteres Wohnhaus bauen. Mit einer Ortsrandsatzung soll dafür Baurecht geschaffen werden. Der Bauausschuss hatte keine Einwände, entscheiden muss der Stadtrat.

Nichtbebaubar Keine Zustimmung gab es für eine weitere Bebauung eines Grundstücks an der Juliusstraße in Algertshausen. Eine Bauvoranfrage für das Grundstück sah zusätzlich zu einem bestehenden zweistöckigen Wohnhaus zwei weitere vor: eines mit drei Etwagen, eines mit zwei. Das niedrigere Haus würde bis auf drei Meter an den Geh- und Radweg beim neuen Kreisverkehr heranreichen.

Mit der Bauvoranfrage wollte der Bauwerber klären, ob dort überhaupt gebaut werden kann. Laut Helmut Baumann vom Bauamt ist das aber nicht möglich. Das Grundstück ist mit einem sehr hohen Baumbestand an der Juliushöhe eingewachsen, der als Naturdenkmal geschützt ist. Wegen der Baumfallgrenze sowie der Anbauverbotszone zur Staatsstraße hin bleibe auf dem Grundstück keine bebaubare Fläche übrig. Das bestehende Wohnhaus genieße Bestandsschutz. Dem Vorhaben wurde das Einvernehmen mit 11:1 Stimmen verweigert.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20fcz181107-06544(1).tif
Jubiläum

Kühbacher Seniorenkreis wird 25

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket