1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. 20 Freiwillige helfen Kindern beim Start in die deutsche Sprache

Aichach-Friedberg

23.05.2016

20 Freiwillige helfen Kindern beim Start in die deutsche Sprache

Die "Sprachpaten" sind startklar. Nach den Pfingstferien werden die 20 frisch ausgebildeten Freiwilligen ihre Arbeit an zwei Aichacher Schulen aufnehmen. Der nächste Durchgang im Landkreis ist für Herbst geplant.
Bild: Landratsamt/Stefanie Kratzer

20 Sprachpaten nehmen bald an Aichacher Schulen ihre Arbeit auf. Sie sollen Kinder mit geringen Deutschkenntnissen unterstützen. Dabei soll es nicht bleiben.

Aichach-Friedberg Die ersten 20 Sprachpaten sind bereit. Die Freiwilligen haben sich in einem ersten Durchgang ausbilden lassen. Nach den Pfingstferien starten sie, einer Mitteilung des Landratsamtes zufolge, ihre Tätigkeit in Aichach. An der Ludwig-Steub-Grundschule und an der Geschwister-Scholl-Mittelschule werden sie Schüler unterstützen, die keine oder nur sehr geringe Deutschkenntnisse haben.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Sprachpaten sollen den Kindern und Jugendlichen in erster Linie Grundlagen der deutschen Sprache beibringen. Sie sollen ihnen aber auch die Freude daran vermitteln, die Sprache zu lernen. Jeder Sprachpate betreut einen Schüler für durchschnittlich eine Unterrichtsstunde pro Woche.

An zwei Schulungsabenden wurden die Sprachpaten ausgebildet und vorbereitet. Schulpsychologin Ruth Spannagl-Schulan beispielsweise schulte den Umgang mit Flüchtlingskindern und Kindern mit Migrationshintergrund. Carolin Fürstner ist Lehrerin für Deutsch als Zweitsprache und gab den Sprachpaten praktische Tipps an die Hand. Nach den Schulungsabenden wurden alle Sprachpaten an die Schulen verteilt, an denen sie nach den Pfingstferien die ersten Unterrichtsstunden mit den Kindern verbringen. Unter den 20 Sprachpaten befinden sich sieben aktive Lesepaten, die nun ein zusätzliches Ehrenamt übernehmen. Die Pilotphase wird im Herbst fortgesetzt. Dann werden 15 weitere Sprachpaten ausgebildet und an Schulen im Landkreis vermittelt. Das Projekt „Sprachpaten – miteinander sprechen, einander verstehen“ ist Teil des bayernweiten Projekts „Miteinander leben – Ehrenamt verbindet“. Für den Landkreis Aichach-Friedberg haben es drei Kooperationspartner entwickelt: Freiwilligenagentur, Kreisjugendring und Schulamt. (AN)

Kontakt Wer Lust und Zeit hat, als Sprachpate an dem Pilotprojekt mitzuwirken, kann sich beim Kreisjugendring Aichach-Friedberg melden. Ansprechpartnerin ist Projektkoordinatorin Sabine Grandel, Telefon 0821/609620.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren