1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. 40 Jahre Tennis in Aindling

Jubiläum

27.11.2018

40 Jahre Tennis in Aindling

Die Gründungsmitglieder der Tennis-Abteilung des TSV Aindling feierten das 40-jährige Bestehen.
Bild: Petra Hörmann

Abteilung des TSV Aindling feiert mit Gründungsmitgliedern

Vor 40 Jahren wurde die Tennisabteilung im TSV Aindling gegründet. Auf dieses Jubiläum blickten 50 Mitglieder im Tennisheim des Vereins zurück, darunter die Gründungsmitglieder Erwin Friedl, Max Erdle, Anton Miller und Ludwig Grammer.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Der aktuelle Abteilungsleiter Udo Scheuerpflug las einen Zeitungsartikel aus dem Jahr 1978 vor, in dem die Bevölkerung über die Gründung der Tennisabteilung informiert wurde. Das war am 17. November 1978. In diesem Jahr wurde Franz-Josef Strauß zum bayerischen Ministerpräsidenten gewählt, die Gruppe YMCA stand auf Platz 1 der Charts und Helmut Schön war Trainer der deutschen Fußballnationalmannschaft.

Ludwig Grammer, Präsident des TSV Aindling, gratulierte dem Jubilar, und sprach als Zeitzeuge der Gründung von hervorragenden Leistungen über vier Jahrzehnte hinweg. Er erwähnte die Hartnäckigkeit der Gründungsmitglieder, ohne die es heute keinen Tennissport in Aindling geben würde. Grammer erinnerte auch an die Umstände, die der Pachtvertrag für das Grundstück mit sich brachte. Die Plätze und der anschließende Stockschützenplatz sowie der Fußballtrainingsplatz wurden damals in den Grundzügen von einer Münchner Baufirma gebaut, und wie in Vereinen üblich, mit sehr viel Eigenleistung fertiggestellt.

Udo Scheuerpflug ehrte die Gründungsmitglieder und dankte den Abteilungsleitern seit 1978 sowie den Helfern speziell bei der Vorbereitung der 40-Jahr-Feier. In einer Schweigeminute wurde an die verstorbenen Vereinsmitglieder erinnert. Scheuerpflug berichtete ferner von den derzeitigen Aktivitäten und Maßnahmen. Hervorzuheben sei der Verbund mit den umliegenden Vereinen, DJK Stotzard, DJK Willprechtszell und TSV Rehling im Mannschaftsbetrieb. Diese Initiative werde für die Zukunft des Tennissports in der Region wegweisend sein. (jeb)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren