1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. 59-jährige wird bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Landkreis Aichach-Friedberg

07.12.2014

59-jährige wird bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Vier Personen sind bei einem Unfall zwischen Sand (Todtenweis) und Langweid (Landkreis Augsburg) am Samstagnachmittag verletzt worden.
Bild: Sofia Brandmayr

Ein Mercedes stößt bei Todtenweis-Sand frontal mit dem Auto der Frau zusammen. Rettungskräfte reanimieren sie am Unfallort. Zudem werden noch drei weitere Personen verletzt.

Nach einem Verkehrsunfall am Samstag auf der Kreisstraße zwischen dem Todtenweiser Ortsteil Sand und Langweid (Landkreis Augsburg) ringt eine 59-jährige Frau aus dem nördlichen Landkreis Aichach-Friedberg um ihr Leben. Zwei weitere Menschen wurden schwer, einer leicht verletzt.

Wie die Polizei mitteilte, war ein 47-Jähriger aus dem Landkreis Aichach-Friedberg mit seinem Mercedes gegen 16.45 Uhr auf der Kreisstraße AIC 8 von Langweid in Richtung Sand unterwegs gewesen. In einer leichten Rechtskurve streifte der Mercedes aus bisher ungeklärter Ursache einen entgegenkommenden Opel, in dem eine 62-jährige Fahrerin und ihr 16-jähriger Enkel saßen. Nach Informationen unserer Zeitung stammt die Frau aus Gersthofen. Ihr Opel kam nach der Kollision nach rechts von der Straße ab und überschlug sich in einem Acker.

Mercedes gerät auf die Gegenfahrbahn

Der Mercedes geriet auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit einem in Richtung Langweid fahrenden Toyota zusammen. Am Steuer des Toyota saß eine 59-jährige Frau. Sie stammt nach Informationen unserer Zeitung aus Aindling. Sie wurde lebensgefährlich verletzt. Rettungskräfte mussten sie noch an der Unfallstelle reanimieren. Sie brachten die Frau danach ins Klinikum Augsburg.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der Fahrer des Mercedes wurde bei dem Unfall eingeklemmt. Die Feuerwehr musste ihn aus seinem Autowrack befreien. Der Mann wurde mit schweren Verletzungen, darunter mehrere Brüche, ebenfalls ins Augsburger Klinikum eingeliefert. Die Opelfahrerin wurde mittelschwer verletzt. Sie und ihr leicht verletzter Enkel kamen ins Krankenhaus nach Friedberg.

Kreisstraße bleibt über vier Stunden gesperrt

Da der Unfallhergang unklar war, ordnete die Staatsanwaltschaft Augsburg ein unfallanalytisches Gutachten an. Außerdem wurden die drei beteiligten Fahrzeuge sicher gestellt. Um Alkohol als eventuelle Unfallursache ausschließen zu können, ordnete ein Ermittlungsrichter bei allen drei beteiligten Fahrern eine Blutentnahme an.

An allen drei Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt rund 45000 Euro. Die AIC 8 blieb wegen der Arbeiten des Gutachters an der Unfallstelle bis gegen 21 Uhr gesperrt. Zahlreiche Feuerwehren und Rettungskräfte waren vor Ort, um den Verkehr zu regeln und die Verletzten zu versorgen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
jor068.jpg
Gericht

Sohn rastet aus, Vater ruft die Polizei

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden