Newsticker

Bund schlägt Ausschankverbot für Alkohol und Beschränkung auf 25 Personen bei privaten Festen vor
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. 59-jähriger Mann erleidet schwere Verbrennungen

17.03.2009

59-jähriger Mann erleidet schwere Verbrennungen

Zusmarshausen Schwere Verbrennungen hat gestern ein 59 Jahre alter Mann bei einem Brand in einer Garage in Zusmarshausen (Kreis Augsburg) erlitten. Das Feuer war laut Polizei gegen 8 Uhr durch eine Explosion ausgelöst worden. Der Elektriker, der sich zu diesem Zeitpunkt in der Garage befand, lief offenbar in Flammen stehend aus dem Gebäude. Ein 24-jähriger Nachbar, der den Knall gehört hatte, erstickte das Feuer mit seinem Pullover und erlitt dabei selbst Verbrennungen an der Hand. Leichte Verletzungen erlitten ebenso die Ehefrau und die Tochter des 59-Jährigen, als sie den Familienvater ablöschten. Sowohl das Brandopfer, als auch der Ersthelfer sind Aktive der Freiwilligen Feuerwehr Zusmarshausen.

Ihre Kameraden löschten das Feuer und entrauchten die Garage. Sie waren rund vier Stunden im Einsatz. Neben den Zusmarshausern waren auch die Floriansjünger aus dem Ortsteil Steinekirch alarmiert. Vertreter der Kreisbrandinspektion waren ebenfalls vor Ort.

Mit Hubschrauber in Spezialklinik geflogen

Das Brandopfer wurde von Notärzten am Unfallort versorgt und mit dem Notarztwagen zum Zusmarshauser Sportplatz transportiert. Dort wartete bereits ein Rettungshubschrauber aus Ulm. Mit dem Helikopter wurde der Schwerverletzte in eine Spezialklinik geflogen.

59-jähriger Mann erleidet schwere Verbrennungen

Laut Polizei ist bislang noch nicht bekannt, wodurch die Explosion ausgelöst wurde. Durch die Wucht der Detonation wurden eine Wand sowie Glasbausteine demoliert. Die Ermittler der Kripo Augsburg sind momentan dabei, die Ursache des Brandes aufzuklären.

Durch den Brand wurde der Garagentrakt stark beschädigt. Ein Übergreifen des Feuers auf das Wohnhaus wurde verhindert. Der Schaden wird laut Polizei derzeit auf rund 50 000 Euro geschätzt.

Bei uns im Internet

Eine Bildergalerie unter augsburger-allgemeine.de

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren