1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. 65 000 Euro Schaden nach missglücktem Überholmanöver

Affing-Anwalting

18.06.2019

65 000 Euro Schaden nach missglücktem Überholmanöver

Nach einem Frontalzusammenstoß am Montagnachmittag bei Anwalting gab es mehrere Verletzte. Die Staatsstraße war für anderthalb Stunden gesperrt.
Bild: Fabian Lechner, Feuerwehr Affing

Nach einem Frontalzusammenstoß am Montagnachmittag bei Anwalting gab es drei Leichtverletzte. Die Staatsstraße war für anderthalb Stunden gesperrt.

Zu einem Unfall mit drei Fahrzeugen ist es am Montagnachmittag auf Höhe Anwalting gekommen. Drei hintereinander fahrende Autos waren auf der Staatsstraße 2381 von Mühlhausen in Richtung Rehling unterwegs. Unmittelbar nach der Abzweigung Anwalting setzte der Fahrer des hintersten Autos zum Überholvorgang an.

41-Jährige überschlägt sich mit ihrem Auto

Als sich der 41-Jährige neben dem mittleren Fahrzeug, scherte laut Polizeiangaben auch die 40-jährige Fahrerin eines VW Beetle nach links zum Überholvorgang aus. Der Ford Mustang des 41-Jährigen wurde daraufhin gegen die linke Leitplanke abgedrängt. Von dort schleuderte das Fahrzeug zurück und prallte gegen das erste Fahrzeug der Kolonne, einen Opel Meriva einer 42-jährigen Augsburgerin. Der Beetle kam gleichzeitig nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich im angrenzenden Feld.

Nach Unfall bei Anwalting: Staatsstraße anderthalb Stunden gesperrt

Alle drei Fahrzeugführer wurden nur leicht verletzt. Sie wurden mit Rettungswagen in die umliegenden Krankenhäuser gefahren. Insgesamt entstand laut Polizei ein Sachschaden in Höhe von rund 65 000 Euro.

Die Staatsstraße zwischen Anwalting und dem Rehlinger Ortsteil Au war daraufhin für rund anderthalb Stunden gesperrt. Neben den Rettungsdiensten befanden sich auch die freiwilligen Feuerwehren von Affing, Anwalting, Gebenhofen und Rehling im Einsatz. Auch der Rettungshubschrauber Christoph 40 war vor Ort. (AN)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren