Newsticker
Intensiv-Mediziner: Intensivstationen brauchen Inzidenz von unter 200 zur Entlastung
  1. Startseite
  2. Aichach
  3. Abwasserentsorgung: Ende 2017 soll die neue Kläranlage stehen

Abwasserentsorgung
29.09.2016

Ende 2017 soll die neue Kläranlage stehen

Beim Spatenstich: (von links) Robert Jais (HLS-Planung), Inge Gulden (Zweite Bürgermeisterin), Michaela Mayer (Sweco), Herbert Hirschmann (ZWT), Bürgermeister Alfred Rappel, Wolfgang Deffner und Andreas Endres (Sweco) und Stefan Moyses (Ingenieurbüro Jung und Metzger, E-Technik).
2 Bilder
Beim Spatenstich: (von links) Robert Jais (HLS-Planung), Inge Gulden (Zweite Bürgermeisterin), Michaela Mayer (Sweco), Herbert Hirschmann (ZWT), Bürgermeister Alfred Rappel, Wolfgang Deffner und Andreas Endres (Sweco) und Stefan Moyses (Ingenieurbüro Jung und Metzger, E-Technik).

Das Großprojekt in Rehlinger Ortsteil Unterach hat eine siebenjährige und wechselvolle Vorgeschichte. Jetzt geht es in die heiße Phase. Mit dem Spatenstich beginnen die Arbeiten am Neubau. Insgesamt sind dafür etwa vier Millionen Euro eingeplant

Mit rund vier Millionen Euro ist es das bisher finanziell größte Bauvorhaben in der Gemeinde Rehling. Jetzt war offizieller Spatenstich beim Neubau der gemeindlichen Kläranlage im Ortsteil Unterach, nachdem die ersten Baumaschinen hier schon aufgefahren waren.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.