Newsticker

Tschechien, Luxemburg und Tirol zu Corona-Risikogebieten erklärt
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Affing: Wie Bürgermeister Winklhofer sein Amt verteidigen will

Kommunalwahl 2020

29.02.2020

Affing: Wie Bürgermeister Winklhofer sein Amt verteidigen will

Markus Winklhofer will das Bürgermeisteramt in Affing verteidigen.
Bild: Markus Winklhofer

Plus Markus Winklhofer will sein Amt als Bürgermeister verteidigen. Er sieht gute Zukunftschancen für Affing. Wie er die Finanzen in den Griff bekommen will.

Seit Oktober 2015 ist Markus Winklhofer Erster Bürgermeister von Affing , zuvor hatte er Rudi Fuchs während dessen langer Krankheit vertreten. Er betont, nur mit ihm gebe es Kontinuität für die Gemeinde.

An Affing mag ich...

Markus Winklhofer : ...besonders, dass wir zum einen stadtnah mit guter Anbindung wohnen, zum anderen leben wir hier in einer wunderschönen und abwechslungsreichen ländlichen Gegend. Affing ist eine Gemeinde mit einer sehr guten Infrastruktur und einem intakten Gemeindeleben. Jeder Ortsteil der Gemeinde hat seinen eigenen Charakter und ist wichtiger Teil des Ganzen. Die Stadtnähe hat aber auch Schattenseiten: den starken Durchgangsverkehr.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Mit mir als Bürgermeister ist unsere Gemeinde in sechs Jahren...

Winklhofer : ...laut Bevölkerungsprognosen zwar größer und im Schnitt älter. Wir haben jedoch gute Zukunftsaussichten und arbeiten in alle Richtungen, um den kommenden Herausforderungen gerecht zu werden. Wichtig dabei ist, dass Affing in sechs Jahren immer noch eine Gemeinde im echten Wortsinn ist – mit eigener Identität und Gemeinschaftsgeist.

Die drei wichtigsten Themen, die ich nach meiner Wahl angehen will, sind...

Winklhofer : ...die nahtlose Fortsetzung unserer laufenden Projekte, allen voran die Westumfahrung für Mühlhausen , der laufende Neubau der Mittagsbetreuung an der Affinger Schule, die Erweiterung des Gewerbegebietes in Mühlhausen und die Sanierung des Mühlhauser Berges; zusätzlich ist mir die Schaffung von weiterem Gewerbebauland und das Vorantreiben der Digitalisierung in der Schule und in der Gemeindeverwaltung wichtig.

Welche Entscheidung des Gemeinderats der vergangenen sechs Jahre würden Sie, wenn Sie könnten, rückgängig machen?

Winklhofer : Aus Respekt vor demokratischen Entscheidungen: keine.

An Gerhard Faltermeier und Carlos Waldmann schätze ich...

Winklhofer : ...das gemeinsame Streben nach guten Lösungen.

Das Klima in der Gemeinde und im Gemeinderat ist...

Winklhofer : ...im Gemeindealltag gut und im Gemeinderat ausbaufähig.

Meiner Ansicht nach sind die Westumfahrung für Mühlhausen und die Nordumfahrung für Affing...

Winklhofer : ...Schlüsselprojekte mit einem ganz wesentlichen Einfluss auf das Gemeindeleben. Als Verantwortlicher für die Westumfahrung unterstütze ich das Vorhaben mit vollem Einsatz, die Nordumfahrung von Affing als Projekt des Freistaats ist aus meiner Sicht nicht verhandelbar.

Um die Affinger Finanzen in den Griff zu bekommen, würde ich...

Winklhofer : ...die Gewerbesteuereinnahmen durch nachhaltige Vergabe von Gewerbegebieten verbessern. In diesem Punkt sehe ich das größte Potenzial für unsere Finanzen. (jca)

Lesen Sie dazu auch die Porträts über die Bürgermeisterkandidaten
Gerhard Faltermeier Wahl in Affing: Faltermeier will Kompromisse mit breiter Mehrheit finden

und Carlos Waldmann Wahl in Affing: Waldmann will Konzepte für die Zukunft Affings entwickeln

und unseren Bericht In Affing rechnen viele mit einer Stichwahl


Das ist Bürgermeister Markus Winklhofer

Alter 56 Jahre.

Aufgewachsen in Affing.

Familienstand verheiratet, zwei Töchter.

Ausbildung und Beruf Mediengestalter.

Kommunalpolitik Gemeinderat von 2008 bis 2015; seit Mai 2014 Zweiter Bürgermeister; seit 1. Oktober 2015 Erster Bürgermeister der Gemeinde Affing

Hobbys Stockschießen, Radfahren, Fotografieren; aufgrund von Zeitmangel sind die Hobbys derzeit aber weitgehend auf Eis gelegt.

Die größte sportliche Herausforderung Ihres Lebens? Meisterschaftsturniere im Stockschießen, wenn der Klassenaufstieg in Reichweite ist.

Was wollten Sie als Kind werden? Raumschiffkapitän.

Worüber können Sie lachen? Über gute Witze, die ich leider meistens wieder vergesse; manchmal auch über mich selbst.

Mit wem würden Sie gerne für einen Tag tauschen? Mit niemandem.


Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren