Newsticker

EU sichert sich bis zu 160 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs von Moderna
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Affinger Kriegerverein wird bald 100

Jubiläum

24.11.2018

Affinger Kriegerverein wird bald 100

Der Krieger- und Soldatenverein Affing traf sich zur Jahreshauptversammlung. Ein wichtiges Thema war das Vereinsjubiläum in zwei Jahren.
2 Bilder
Der Krieger- und Soldatenverein Affing traf sich zur Jahreshauptversammlung. Ein wichtiges Thema war das Vereinsjubiläum in zwei Jahren.

Die Vorbereitungen für das Fest in zwei Jahren laufen

Der Affinger Krieger- und Soldatenverein wird bald 100 Jahre alt. Schon jetzt drehte sich bei der Jahreshauptversammlung im Café Winter alles um die Vorbereitungen zu diesem Jubiläum.

Der Festausschussvorsitzende Georg Ettner informierte die Anwesenden über das Fest vom 7. bis 9. August 2020. Außerdem wählte der Verein einen neuen Vorsitzenden.

Bürgermeister Markus Winklhofer leitete die Neuwahlen. Josef Engelhardt, der das Amt des Vorsitzenden bis zur Neuwahl kommissarisch übernommen hatte, stellte sich nicht mehr zur Verfügung. Einstimmig zum neuen Ersten Vorsitzenden gewählt wurde Alfred Gerbl. Der Rest des Vorstandsteams bleibt unverändert.

Schriftführer Marcus Schuhmeier berichtete über die Aktivitäten im Jahr 2018. Er berichtete über die Soldatenwallfahrt nach Maria Elend, den Fronleichnamsumzug und die Männerwallfahrt St. Ullrich in Augsburg.

Das erste Mal bot der Verein auch ein Ferienprogramm für die Kinder in den Sommerferien an, das komplett ausgebucht war.

Beim Gemeindecup der Stockschützen belegte der Verein den 5. Platz. Kassier Thomas Hartl legte einen ausgeglichenen Haushalt vor. Engelhardt bedankte sich bei Maria Kosub und Vroni Brucklachner für die Pflege und Bepflanzung des Kriegerdenkmals und bei der Schreinerei Franz Sturz für den Bau und die Spende eines Fahnenschrankes.

Die Fahne habe damit einen würdigen Platz bekommen und man könne zum Jubiläumsjahr die Restaurierung der Fahne in Angriff nehmen, hieß es. Der neue Vorsitzende Fred Gerbl beendete die Versammlung, zu der fast 40 Kameraden gekommen waren. (AN)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren