Newsticker
Inzwischen mehr als zehn Millionen Corona-Impfungen in Bayern
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Aichach: Der Veitsmarkt in Aichach fällt wegen Corona aus

Aichach
10.06.2021

Der Veitsmarkt in Aichach fällt wegen Corona aus

2019 hat der Veitsmarkt zuletzt in Aichach stattgefunden. Die Stadt hat den Jahrmarkt auch für heuer abgesagt. Er hätte am Sonntag, 13. Juni, stattgefunden.
Foto: Erich Echter (Archivbild)

Die Stadt Aichach sagt den Jahrmarkt ab. Einen verkaufsoffenen Sonntag wird es in Aichach trotzdem geben - eine Woche später. Die Geschäfte öffnen am 20. Juni.

Der Veitsmarkt lockt normalerweise mehrere Tausend Besucher nach Aichach. Am Sonntag, 13. Juni, sollte er stattfinden. Die Stadt Aichach hat den Jahrmarkt jetzt allerdings wegen der Corona-Pandemie abgesagt.

Nach der neuesten Bayerischen Infektionsschutzverordnung sind Märkte nur dann zulässig, wenn keine großen Besucherströme zu erwarten sind und zusätzlich ein Hygienekonzept umgesetzt wird, teilt die Stadt mit. Der Wochenmarkt und der Bauernmarkt können daher stattfinden. Nachdem zu den Jahrmärkten in Aichach aber mehrere Tausend Besucher kommen, hat sich die Stadt Aichach entschieden, den Veitsmarkt am Sonntag, 13. Juni, abzusagen. Wie Ordnungsamtsleiter Manfred Listl auf Nachfrage sagt, hätten ansonsten umfangreiche Zugangsbeschränkungen umgesetzt werden müssen.

Geschäfte öffnen am Nachmittag

Verbunden mit dem Veitsmarkt ist normalerweise ein verkaufsoffener Sonntag. Dieser findet statt, allerdings eine Woche später am Sonntag, 20. Juni. Anlass ist die Eröffnung der Ausstellung "Stadt im Wandel – vom Mittelalter zur Smart City". Für einen verkaufsoffenen Sonntag ist eine begleitende marktähnliche öffentliche Veranstaltung notwendig. Nach Absprache mit dem Landratsamt sei die Ausstellung als solche zu werten, sagt Listl. Die Geschäfte in der Innenstadt öffnen am Sonntag, 20. Juni, von 12.30 bis 17.30 Uhr.

Bürgermeister: Verkaufsoffener Sonntag im Sinne des Einzelhandels

Bürgermeister Klaus Habermann ist sich sicher, dass diese Entscheidung im Sinne des Aichacher Einzelhandels ist, heißt es in der Pressemitteilung. Zum Beginn der neuen Ausstellung hofft man aber natürlich auch auf zahlreiche Besucher im Aichacher "Feuerhaus". Die Ausstellung ist von Samstag, 19. Juni, bis Sonntag, 21. November, täglich von 10 bis 18 Uhr im "Feuerhaus", Martinstraße 15, geöffnet. Sie setzt die Bayerische Landesausstellung 2020 "Stadt befreit. Wittelsbacher Gründerstädte" fort. (AZ, bac)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.