Newsticker
Kanzler Scholz: "Putin hat alle strategischen Ziele verfehlt"
  1. Startseite
  2. Aichach
  3. Aichach-Friedberg: Claudia Mayr erlebt Veröffentlichung ihres letzten Buches nicht mehr mit

Aichach-Friedberg
02.08.2016

Claudia Mayr erlebt Veröffentlichung ihres letzten Buches nicht mehr mit

Claudia Mayr (rechts) zusammen mit Hanna Strodl, die ihre Freundin bei der Vorstellung ihrer Bücher immer begleitete.
2 Bilder
Claudia Mayr (rechts) zusammen mit Hanna Strodl, die ihre Freundin bei der Vorstellung ihrer Bücher immer begleitete.
Foto: Archivfoto: Josef Abt

Das vierte Werk der verstorbenen Autorin Claudia Mayr aus Rehling warnt Kinder vor Missbrauch. Die Autorin litt fast 20 Jahre lang an einer unheilbaren Stoffwechselkrankheit.

Claudia Mayr aus dem Rehlinger Ortsteil Unterach hatte eine Mission: Ihre Bücher sollen Hoffnung und Glauben vermitteln und an Schulen als Lektüre verwendet werden. Ihr viertes Kinderbuch, das unter dem Titel „Ich geh nicht mit!“ auf Missbrauch aufmerksam machen soll, hat sie in gedruckter Form nicht mehr gesehen. Claudia Mayr starb im März im Alter von 33 Jahren an der unheilbaren Stoffwechselkrankheit Morbus Pompe.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.