1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Aichach-Friedberg: Keine Kleiderordnung an Schulen

Aichach-Friedberg: Keine Kleiderordnung an Schulen

Daniel Weber.jpg
Kommentar Von Daniel Weber
12.07.2018

Angemessene Kleidung sorgt an manchen Schulen für Diskussionen - auch im Landkreis Aichach-Friedberg. Wie sollte man damit umgehen?

Die Schulen müssen heutzutage für vieles gerade stehen, was früher Sache der Eltern war. Vorbei sind die Zeiten, in denen jede Mama morgens das Pausenbrot schmierte, am Nachmittag zu Hause auf den Nachwuchs aufpasste und bei den Hausaufgaben half. Schulen haben heute Mensen und Ganztagsbetreuung. Und sie sind längst nicht mehr nur Bildungs-, sondern auch Erziehungseinrichtungen. Und Erziehung umfasst eben die Kleiderordnung.

Einige Eltern räumen ihren Kindern hier viel mehr Freiheiten ein als früher. Wenn sich eine junge Dame im Kleiderschrank vergreift, muss ihr dann eben der Lehrer ins Gewissen reden. Im Landkreis kommt es selten so weit. Kein Wunder: Kinder nehmen kein Blatt vor den Mund und sagen der Freundin ganz deutlich, wenn sie nicht ordentlich angezogen ist. Das tut meist mehr weh als jede Strafe, eine solche Rüge will kein Kind riskieren. Was die Schulleitung auf keinen Fall will, ist ein sexualisierter Kleidungstrend bei Schülern, aber seltene Verirrungen richten keinen Schaden an. Falls doch plötzlich Horden knapp bekleideter Teenager den Pausenhof bevölkern sollten, können die Schulleiter immer noch ein Machtwort sprechen.

Lesen Sie dazu auch den Artikel „Stoff statt Zoff in den Schulen“

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
leit736547527(1).jpg
Prozess

Junge Partygäste auf der Anklagebank

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen