Newsticker
RKI: 2768 Neuinfektionen und 21 Todesfälle binnen eines Tages
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Aichach-Friedberg: Kriminalstatistik: Zahl der Straftaten im Wittelsbacher Land steigt

Aichach-Friedberg
19.03.2019

Kriminalstatistik: Zahl der Straftaten im Wittelsbacher Land steigt

Die Zahl der Straftaten im Landkreis ist 2018 gegenüber dem Vorjahr um über fünf Prozent oder 165 Fälle gestiegen. Die 3310 Straftaten seien aber der zweitniedrigste Wert im Vergleich der vergangenen zehn Jahre.
Foto: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Gegenüber 2017 gab es im vergangenen Jahr über fünf Prozent mehr Straftaten im Kreis. Was die häufigsten Delikte sind und wie hoch die Aufklärungsquote ist.

Die Zahl der Straftaten im Landkreis ist 2018 gegenüber dem Vorjahr um über fünf Prozent oder 165 Fälle gestiegen. Die 3310 Straftaten seien aber der zweitniedrigste Wert im Vergleich der vergangenen zehn Jahre. Das teilte gestern das Polizeipräsidium Schwaben-Nord bei der Präsentation der Kriminalstatistik mit. Die Aufklärungsquote im Wittelsbacher Land habe sich gleichzeitig von 62,7 Prozent (2017) auf 65,3 Prozent verbessert. Noch eine gute Nachricht: Im Landkreis wird weniger eingebrochen als früher. 49 Wohnungseinbrüche verzeichnete die Polizei 2018. 2015 waren es mit 104 mehr als doppelt so viele gewesen. Bereits 2016 und 2017 (55 Einbrüche) sanken die Zahlen deutlich. Zum Einsatzgebiet des Präsidiums gehören Stadt und Kreis Augsburg sowie die Kreise Aichach-Friedberg, Dillingen und Donau-Ries.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.