Newsticker
Kabinett Merkel entlassen - neuer Bundestag zu erster Sitzung zusammengekommen
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Aichach: Kunst in anderem Licht: "Nachts im Museum" gibt es auch in Aichach

Aichach
07.10.2021

Kunst in anderem Licht: "Nachts im Museum" gibt es auch in Aichach

Ein Hingucker: Kunstvoll beleuchtet war das Aichacher Feuerhaus bei der Museumsnacht 2020.
Foto: Erich Echter (Archivbild)

Die Museumsnacht in Aichach beginnt schon am Nachmittag mit Führungen für die Familie. Weiter geht es bis Mitternacht. Corona-Teststation ändert Öffnungszeiten.

Nachts im Museum – das ist nicht nur der Titel eines Hollywood-Films, sondern bei der Aichacher Museumsnacht am Samstag, 9. Oktober tatsächlich möglich. Museen, Sehenswürdigkeiten und historische Plätze der Stadt stehen im Mittelpunkt, wenn von 18 Uhr bis Mitternacht Museen und Ausstellungen kostenlos besichtigt werden können. Dazu gibt es wieder ein buntes Rahmenprogramm mit Führungen, Musik, Lagerfeuer und Märchen. Wegen der guten Erfahrungen aus dem vergangenen Jahr beginnt die Museumsnacht bereits nachmittags mit Führungen für die ganze Familie. Abends zaubern dann bunte Lichtinstallationen eine außergewöhnliche Atmosphäre und bieten eine Fotokulisse, die es so nur einmal im Jahr zu sehen gibt.

Von 18 Uhr bis Mitternacht können folgende Museen und Ausstellungen kostenfrei besichtigt werden: Sisi-Schloss, Stadtmuseum (mit Sonderausstellung "Karikatur trifft Zukunft"), Rathaus, Haus der Senioren, Köglturm, Stadtpfarrkirche, Apokalypse-Museum in Sulzbach, die Kunstpreisausstellung des Aichacher Kunstvereins im San Depot. Im Feuerhaus kann man die Ausstellungen „Stadt im Wandel – vom Mittelalter zur Smart City“ und die Wanderausstellung "Freiheit und Ich" erleben. Der Eintritt zu allen Angeboten ist frei.

Eine Feuerprobe mit Stadthexe Sabine Dauber. Diese ist auch 2021 wieder mit von der Partie.
Foto: Erich Echter (Archivbild)

Für die Kinder gibt es in diesem Jahr wieder Angebote mit einer Märchenerzählerin am Grubet (stündlich ab 17 bis 20 Uhr), Führungen, Rallyes und Lagerfeuer am Burgplatz, am Grubet, im Pfarrhausgarten und am Feuerhaus. Im Wittelsbacher Museum gibt es Geschichte zum Anfassen. Der Archäologe Emanuel Schormair zeigt Kindern, wie die Römer das Land vermessen haben, wie am Grubet Erz abgebaut wurde und welche Waffen die Ritter benutzen (16 und 17.15 Uhr). Stadthexe Sabine Dauber lädt Familien zu einer Gauklerführung (16 Uhr), zu einer Märchenführung (17.30 Uhr) und zu einer Laternenführung (19 Uhr) ein. Außerdem ist wieder Nachtwächter Franz Gutmann (16.30 Uhr) unterwegs. Im Feuerhaus und im Stadtmuseum gibt es eine Kinder-Rallye und auch Maskottchen Aichi schaut natürlich vorbei.

Abwechslungsreich ist auch das musikalische Rahmenprogramm: In Oberwittelsbach spielt der Musikverein Kühbach (ab 16 Uhr), am Grubet die Aichacher Stadtmusikanten (ab 16 Uhr), im Stadtmuseum und am Feuerhaus die Aichacher Musikschule und abends die Stadtkapelle, außerdem gibt es musikalische Einlagen am San Depot (Musikschule: Gitarren), im Sisi-Schloss (Musikschule: Klavier und Streicher) sowie mit Pianist Stefan Immler am Rathaus (18 bis 23 Uhr).

Eine besondere Ausstrahlung hatte 2020 der Burgplatz in Oberwittelsbach - durch Illumination, Fackeln und Lagerfeuer.
Foto: Erich Echter (Archivbild)

Zentrale Anlaufstelle und Umsteigepunkt für die Shuttlebusse ist am Feuerhaus in der Martinstraße, wo die Freunde des Mittelalters für Speis, Trank und Gemütlichkeit sorgen. Auch am Grubet und am Burgplatz Oberwittelsbach kümmern sich örtliche Vereine um ein wärmendes Feuer und das leibliche Wohl der Gäste. Die kostenlosen Shuttlebusse bringen alle Besucherinnen und Besucher von Station zu Station.

Lesen Sie dazu auch

In allen Ausstellungshäusern gilt die 3G-Regel. Die Besuchenden erhalten bei Vorlage entsprechender Nachweise ein Einlassband, das dann in allen Häusern als Nachweis gilt. Die Teststation am oberen Stadtplatz öffnet wegen der Museumsnacht am 9. Oktober von 15 bis 18 Uhr. Dort können sich alle Gäste kostenfrei vom BRK testen lassen.

Alle Infos und Zeiten gibt es unter: www.aichach.de/museumsnacht.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.