Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Russisches Parlament ratifiziert Annexion ukrainischer Gebiete
  1. Startseite
  2. Aichach
  3. Aichach: Regiobahn muss Schaden wiedergutmachen

Regiobahn muss Schaden wiedergutmachen

Kommentar Von Philipp Schulte
20.08.2019

Der Betreiber der Paartalbahn zwischen Augsburg und Ingolstadt hat im Juli viel Ärger seiner Kunden auf sich gezogen. Die Bayerische Regiobahn konnte etwa zwei Wochen lang den Halbstunden-Takt nicht aufrecht erhalten, weil Triebfahrzeugführer fehlten. Es sind die ersten schlechten Noten für das Eisenbahnunternehmen, das sich seit der Übernahme der Strecke von der Deutschen Bahn vor zehn Jahren gut gemacht hat. Solche Ausfälle sind die Kunden nicht gewöhnt. Der Image-Schaden ist enorm.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Karte von Google Maps anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Google Ireland Limited Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten, auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz Niveau, worin Sie ausdrücklich einwilligen. Die Einwilligung gilt für Ihren aktuellen Seitenbesuch, kann aber bereits währenddessen von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden.  –  Datenschutzerklärung

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

21.08.2019

Für Pendler die täglich auf eine Pünktliche Verbindung angewiesen sind, sind Butterbrezen eine Beleidigung.
Verspätungen oder Ausfälle von Verbindungen müssen genau so behandelt werden wie es bei der Deutschen Bahn
oder im Fluggastrecht bei Luftlinien geschieht.
Die Argumentation der Transportunternehmer (Bahn-, Bus-, LKW ) dass sie kein Personal finden ist insofern richtig, als dass keiner für die gebotene Entlohnung und den Druck seitens der Speditionen, bereit ist sich seinen "Hintern auf zu reissen".
Unternehmer sollten sich nicht immer wieder als Unschuldslamm darstellen die keine Mitarbeiter bekommen.
Sie sollten sich zuerst um die eigenen Mitarbeiter kümmern und auch wertschätzen. Der Junior-Fuzzy wäre nicht dort wenn es den Senior-CHEF nicht gegeben hätte.

Permalink
21.08.2019

Ein Gratisticket wäre echt eine gute möglichkeit die Pendler zu entschädigen. Heißt Leute können ihre Tickets von der entsprechenden Zeit vorzeigen und bekommen dann entsprechend ein Gratis ticket (würde das abstufen ob man eine Monats-/Wochen-/Tageskarte hat)
Ich bin sehr Stark am überlegen ob ich nicht in Zukunft mit dem Auto fahre weil es durch die Ausfälle und verspätungen eine extreme zeitersparnis ist und nur geringfügig teurer.

Permalink