Newsticker
RKI: 11.336 Neuinfektionen - Sieben-Tage-Inzidenz erstmals seit 20. März unter 100
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Aichach: Stadt hat Pläne für „Wittelsbacher Erinnerungsorte“

Aichach
16.08.2019

Stadt hat Pläne für „Wittelsbacher Erinnerungsorte“

Der Burgplatz in Oberwittelsbach soll zumindest teilweise bis zur Landesausstellung neu gestaltet werden. Problematisch sind die Eigentumsverhältnisse und die Bäume, die teils sehr nahe an der Kirche stehen, der derzeit generalsaniert wird.
4 Bilder
Der Burgplatz in Oberwittelsbach soll zumindest teilweise bis zur Landesausstellung neu gestaltet werden. Problematisch sind die Eigentumsverhältnisse und die Bäume, die teils sehr nahe an der Kirche stehen, der derzeit generalsaniert wird.
Foto: Erich Echter

Bis zur Landesausstellung 2020 will Aichach das Wittelsbacher Museum deutlich attraktiver machen und den Burgplatz in Oberwittelsbach teils neu gestalten. 

Die Bayerische Landesausstellung 2020 in Aichach und Friedberg steht bekanntlich unter der Überschrift „Stadt befreit – Wittelsbacher Gründerstädte“. Eine wesentliche Rolle beim Entstehen der bayerischen Städte spielten die Herzöge des Hauses Wittelsbach, die ab 1180 Bayern regierten. Die Stadt Aichach will bis zur Landesausstellung Orte, die an die Wittelsbacher erinnern, in den Fokus rücken. Zu diesen „Wittelsbacher Erinnerungsorten“ zählen unter anderem der Burgplatz Oberwittelsbach und das Wittelsbacher Museum. Der Stadtrat war sich einig, für beide Projekte eine Leader-Förderung zu beantragen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren